Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Auch im Fegefeuer gibt‘s schon Paradiese

LN-Stadtspaziergang: Heute geht es durchs Fegefeuer und die Hölle in der Altstadt Auch im Fegefeuer gibt‘s schon Paradiese

Die Altstadtstraße mit dem ungewöhnlichen Namen hat einiges zu bieten: kleine Gärten, alte Architektur — und viele Hilfsangebote.

Voriger Artikel
Kampf um die Fahrkarte nach Berlin
Nächster Artikel
Manege frei für fliegende Sänger und schnelle Jongleure

Architektin Yvonne Stadie entwickelt in ihrem Büro im Fegefeuer energieeffiziente Bauten und Städte-Erweiterungen — letzteres zeigt dieses Modell.

Quelle: Fotos: Lena Schüch

Lübeck. „Nächste Haltestelle: Fegefeuer.“ Besucher der Altstadt schmunzeln, wenn sie mit dem Bus durch die Mühlenstraße fahren oder einfach daran vorbei spazieren: Was in der katholischen Theologie ein Ort der Reinigung der Seele nach dem Tod bedeutet, ist in Lübeck eine Straße, die zum Dom führt. Genauer gesagt, direkt zu dessen großer Vorhalle aus dem 13. Jahrhundert, die passenderweise das „Paradies“ genannt wird. Auf dem Weg durchs Fegefeuer zum Paradies trifft der Besucher zunächst ganz vorn auf das Haus der Caritas. Selbsthilfegruppen und Unterstützung bei sozialen Problemen sowie Vermittlung von Krippenplätzen bis zu ambulanter Pflege — für all das ist man hier richtig.

00010k85.jpg

Hat sich in der Hölle ihr Gartenparadies geschaffen: Gärtnerin Claudia Rahmann pflanzt nicht nur Sonnenhut, sondern unter anderem auch Rosen, Kapuzinerkresse und Hopfen.

Zur Bildergalerie

Allgemein wird, anders als der Straßenname zunächst vermutet, Hilfe im Fegefeuer ganz groß geschrieben. Das große Ärztehaus in der Mitte der Straße zeugt davon. Unten, etwas versteckt im Keller, arbeiten Sabrina Kubert und Franziska Prüß. „Wir sind hier die Allrounder, also Mädchen für alles“, sagen die Mitarbeiterinnen der Technischen Orthopädie. Sie verkaufen und beraten nicht nur in Sachen Bandagen, Prothesen und Einlagen; Franziska Prüß fräst auch persönlich zugeschnittene Schuheinlagen vor Ort. „Viele Kunden kommen nach Sportverletzungen und Arbeitsunfällen zu uns“, sagt die 25-Jährige. „Wir passen dann alle Hilfen individuell an.“ Und das zeigen sie dem interessierten Besuchern gleich an einer Stabilortholese fürs Handgelenk.

Schräg gegenüber arbeitet man im Architekturbüro Stadie und Stadie an energieeffizienten Häusern sowie Energieberatung — und das schon seit über 13 Jahren. „Wir haben schon vor längerer Zeit gesehen, dass das erforderlich ist, nicht nur wegen der steigenden Energiekosten“, sagt Architektin und Anwohnerin Yvonne Stadie. Phase Change Material , Vakuum-Isolations-Paneele und energiespeichernde Materialien werden regelmäßig in neuen Gebäuden verbaut. In den Häusern im Fegefeuer ist man noch nicht so weit gewesen: Die Häuser im vorderen Teil gehen bis auf das 14. Jahrhundert zurück, wurden zumeist zu Beginn des 19. Jahrhunderts in klassizistische Traufenhäuser umgestaltet. Die hinteren Nummern wurden um 1804 als Wohnhäuser auf einer ehemaligen Domherren-Kurie errichtet.

Kurz nach der Nummer 36 geht es links ab: in die Hölle. Eine Terrakotta-Tafel des Bildhauers Otto Mantzel symbolisiert den Ort mit zwei Teufeln, die das Feuer unter einem Kessel anheizen, in dem drei betende Christen sitzen. Der Volksmund gab dem auf der Ostseite gelegenen Hof den Namen „Hölle“ — wahrscheinlich weil er einst von einem Arbeiter mit Namen „Dübel“, also Teufel, gepflastert worden ist.

Kleine, naturnahe Gärten, Backsteinhäuser, ein Fachwerkhaus namens „Possehl-Hof“, das heute als Ferienwohnung zu mieten ist, erwarten Neugierige. „Hier schauen öfter Touristen beim Spazieren vorbei“, sagt Claudia Rahmann. „Und die wundern sich dann über die Hinterhof-Idylle mit dem Namen ,Hölle‘.“ Die Anwohnerin hat rund um ihre Wohnung einen Garten angelegt, dahinter eine Terrasse, wo man zwischen Rosen, Cosmae und Sonnenhut sitzen kann. Über den Sitzbänken wächst ein schützendes Dach aus Hopfenranken. „Ich bin Gärtnerin, und so habe ich hier nach und nach viel Arbeit reingesteckt“, sagt Rahmann. Ruhig ist es in der Hölle, nur in der Pause schallt etwas Lärm vom Schulhof der angrenzenden Dom-Schule. „Meine Tochter geht dort zur Schule“, sagt die Anwohnerin. „Die wird von allen um ihren kurzen Schulweg beneidet.“

Psychotherapeutin und Psychologin Petra Rotter-Glattkowski, die direkt nebenan ihre Praxis hat, ist froh über ein bisschen lebendige Nachbarschaft. „Einerseits ist es hier in dieser Oase sehr ruhig, und man hat ein heimisches, dörfliches Gefühl“, so die Therapeutin, „andererseits ist man aber auch mitten im Leben.“ Auf der einen Seite die Grundschule sowie das Gymnasium Oberschule zum Dom und der Kindergarten, auf der anderen gibt es einen kleinen Durchgang, wo man als Fußgänger gleich neben dem Jazz-Café auf der Mühlenstraße wieder herauskommt. „Ich habe das hier nicht gesucht, ich habe es gefunden“, sagt Rotter-Glattkowski. „Meine Patienten und ich fühlen uns hier sehr wohl.“

Wer ins Paradies möchte, muss erst durchs Fegefeuer
1324wird das Fegefeuer erstmals als „platea veghevur“ erwähnt. Da der Querweg im südwestlichen Teil der Altstadtinsel die Mühlenstraße mit dem Domkirchhof und dessen Nordvorhalle „Paradies“ verbindet, benannte der Volksmund die Straße in Anlehnung an ein bekanntes Sprichwort: „Wer zum Paradies möchte, muss erst durchs Fegefeuer gehen.“ Bis zur Säkularisation im Jahre 1804 gehörte das Fegefeuer zur Domfreiheit, dann ging die Straße in städtischen Besitz über. Daraufhin wurde die mittelalterliche Bebauung klassizistisch umgestaltet: Dies ist heute noch zum großen Teil an den Häusern der Straße zu sehen.

Lena Schüch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lübeck
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".