Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Auf dem Müllwagen zur Trauung
Lokales Lübeck Auf dem Müllwagen zur Trauung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 16.11.2016
Von Hanno Kabel

Die Hansestadt Lübeck braucht drei Millionen Euro und steigt mit einer Top-Location in den boomenden Hochzeitsmarkt ein. Für 1090 bis 1650 Euro pro Trauung stellt sie Brautpaaren den Audienzsaal des Rathauses zur Verfügung. Aber selbst wenn dort im Schichtbetrieb gearbeitet würde und jedes der jährlich etwa 1000 Lübecker Brautpaare sich im Audienzsaal trauen ließe, käme nicht viel mehr als eine lumpige Million zusammen.

Zum Glück haben die Stadt und ihre GmbHs noch andere Ressourcen, die sich für eine stilvolle Trauung nutzen ließen – und damit die Einnahmen erhöhen könnten.

• Auf der Suche nach einem ausgefallenen Fahrzeug landen viele Brautleute bei Pferdekutschen oder Oldtimern. Ganz nett. Aber ein strahlendes Paar, das huldvoll winkend auf den Fußrasten eines orange leuchtenden Müllwagens in die Breite Straße einfährt – das würde Neid und Aufsehen erregen.

• Nicht alle Brautpaare möchten auf das Reis- oder Blumenstreuen verzichten. Im Rathaus ist es nicht erlaubt. Aber in den 28 städtischen Kitas gibt es ansprechend und farbenfroh gestaltete Räume – und 2000 Jungen und Mädchen, die nur darauf warten, eimerweise Reiskörner zu verschütten.

• Linkisch, mit schlechter Körperhaltung und undeutlicher Aussprache, kurz: unprofessionell treten die meisten Brautpaare vor den Standesbeamten. Was läge näher, als sich für die Trauung darstellen zu lassen von Menschen, die es besser können? Es wird in Lübeck genug unterbezahlte Schauspieler geben, die sich gern ihr Gehalt aufbessern – vorausgesetzt, dass die Stadt, wie versprochen, am Theater spart.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag steigt die 35. Sport-Gala – Dabei sind internationale Stars und lokale Größen.

16.11.2016

Kritik an der Kritik: „Ich bin ich fassungslos und verärgert über die inhaltlose Äußerung des Kieler SPD-Oberbürgermeisters Ulf Kämpfer“, sagt Peter Reinhardt (SPD), ...

16.11.2016

Lübecks Temposünder werden zur Kasse gebeten. Und die Hansestadt hält die Kosten für den Raser-Krieg klein – mit gemieteten Blitzern.

16.11.2016
Anzeige