Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Auf einem Rad zum Erfolg
Lokales Lübeck Auf einem Rad zum Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:33 05.02.2016
Magda (11, v. l.) schaut Anja und Sinja-Dana (beide 14) beim Fahren zu. Die Einradfüchse üben für eine Kür mit Musik. Sie können schon viele Kunststücke und sind bei Wettkämpfen erfolgreich. Quelle: Fotos: Cosima Künzel

Sie drehen sich, fahren rückwärts, bremsen abrupt oder springen sogar vom Turnbock. Und das auf einem Einrad. Für Menschen, die keine Ahnung von der Sportart haben, ist schon das Vorwärtsfahren pure Magie. Aber hier trainieren die „Einradfüchse“, und die wollen mehr. Sie haben schon erste Plätze auf Landes- und Bundesebene belegt und in diesem Jahr fahren sie sogar zur Weltmeisterschaft nach Spanien.

„Ich träume davon, einmal Deutsche Meisterin zu werden“, sagt Linea in einer kurzen Übungspause beim Freestyle-Training. Die Elfjährige hat Talent, ist schon seit Jahren dabei und der Traum könnte Wirklichkeit werden. „Ich muss aber noch sehr viel üben“, sagt sie, stellt ihr Einrad bereit und steigt auf. Das sieht mühelos aus, aber alle haben hier klein angefangen und sind sehr fleißig. „Vor allem die Mädchen lassen sich von kleinen Rückschlägen oder Fehlern nicht entmutigen. Sie üben einfach so lange bis es klappt“, sagt Trainer Thorsten Hornung am Rande der Sporthalle in der Dieselstraße.

Der Großteil der Einradfüchse hat das Einradfahren dort — im Sportunterricht an der Freien Waldorfschule Lübeck — gelernt. „Denn hier gehört es zum Schulalltag dazu“, erklärt Hornung. „Es fördert extrem die Konzentrationsfähigkeit und hilft den jungen Leuten ihre Mitte zu finden.“ Der 39-Jährige unterrichtet an der Waldorfschule und ist auch Trainer der Einradfüchse. Die Gruppe, die er vor sieben Jahren gegründet hat, ist aber nicht nur für Waldorfschüler geöffnet. Jeder kann mitmachen — auch Erwachsene. Für ein Probetraining ist kein eigenes Rad nötig, es kann geliehen werden. Dabei gibt es für jede Disziplin verschiedene Ausführungen. Ebenso wie Linea haben auch Frieda (13), Magda, Anna (beide 11), Lena (10) und die anderen Talente ein Modell, das zum Freestyle-Kursus für Fortgeschrittene passt. „Sie bereiten gerade eine Kür vor“, erklärt Hornung mit Blick auf die rund zehn jungen Mädchen, die sich ähnlich wie Eiskunstläuferinnen durch die Halle bewegen. Unter Leitung von Gundula Höntzsch lernen sie, eine Story zu einem Musikstück zu erzählen und dabei möglichst viele Kunststücke zu zeigen.

Den Jungen steht eher der Sinn nach Hockey, Rennen oder rasanten Abfahrten — auch auf Gletschern. „Das Herz rast und ich frage mich jedes Mal, ob ich heil ankomme“, sagt Léon (14) über die „Down Hill“-Disziplin, bei der er mit Schutzausrüstung ein 70-Grad-Gefälle hinabrast. „Aber der Adrenalinkick ist einfach großartig.“ Auch Sprünge beherrschen die Jungs perfekt. Sie springen auf dem Rad schwere Holzpaletten hinauf oder von einem Turnbock hinab. Léons nächstes großes Ziel ist ein Rennen über die 800-Meter-Distanz. Dafür fährt der Pötenitzer mehrmals die Woche mit dem Einrad zur Schule und zurück: insgesamt 50 Kilometer. „Er ist nur drei Sekunden vom Weltmeistertitel entfernt“, lobt Hornung, der mit den Einradfüchsen im Sommer zur WM nach Spanien fahren will.

Kleiner Schnellkurs

6 Übungsstunden etwa braucht ein Anfänger, um eine erste Strecke fahren zu können. Vorher sollte man wissen, wie es losgeht:

Wie bleibt man oben? Ein erster Trick ist, sich mit dem Einrad in einen Türrahmen zu stellen und festzuhalten. Wer sicher ist, kann eine Hand loslassen und dann in die Hände klatschen.

Wie fährt man Kurven ohne Lenker? Durch Gewichtsverlagerung und üben. Linkskurven klappen meist schneller.

Wie funktioniert das Bremsen? Es gibt auch Modelle mit Bremse. Wer aber keine hat, schafft das nur mit Gegenhalten beim Antritt.

Cosima Künzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige