Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ausreißer Jeremie zu Weihnachten bei den Großeltern
Lokales Lübeck Ausreißer Jeremie zu Weihnachten bei den Großeltern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:05 24.12.2012
Anzeige

Das Jugendamt Hamburg-Mitte hatte das Pflegekind bei einem Wanderzirkus in Mecklenburg-Vorpommern untergebracht, bei dem es seit knapp zwei Jahren lebte. Dort riss Jeremie am 20. November aus und blieb vier Wochen lang verschollen. Erst am vergangenen Mittwoch tauchte er wohlbehalten wieder in Hamburg auf und wurde von seinen Großeltern - bei denen er früher gelebt hatte - in eine Klinik gebracht. Dass Jeremie angeblich die Feiertage nicht bei seinen Großeltern verbringen durfte, soll ein Auslöser für seine Flucht gewesen sein.

Wie es mit dem Kind weitergeht, soll nach einem Bericht das Radiosenders NDR 90,3 im Januar entschieden werden. Die Sprecherin des zuständigen Bezirksamts Hamburg-Mitte, Sorina Weiland, konnte dazu am Montag nichts sagen. Am Donnerstag hatte sie erklärt, das Jugendamt führe mit mehreren Hamburger Einrichtungen Gespräche über die künftige Unterbringung des Jungen. Bevor Jeremie in den Wanderzirkus kam, hatten mehrere Träger in der Hansestadt die Aufnahme des als schwierig geltenden Kindes abgelehnt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübeck – Am Wochenende vor dem Weihnachtsfest hat teilweise extreme Glätte auf den Straßen Schleswig-Holsteins eine große Zahl von Unfällen verursacht. Am frühen Morgen des Heiligabend geriet ein voll beladener Lastzug auf der A 226 in Richtung Travemünde kurz nach der Abfahrt von der A 1 auf spiegelglatter Fahrbahn ins Schleudern.

24.12.2012

Lübeck/Hamburg/Hannover - Das kalte, trockene Wetter hat den Schaustellern auf den großen Weihnachtsmärkten im Norden Deutschlands ein gutes Geschäft beschert.

23.12.2012

Auf schneeglatten Straßen haben sich gestern im Süden Schleswig-Holsteins zahlreiche Unfälle ereignet. Mehrere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Allein in Lübeck meldete die Polizei seit Mitternacht zwölf Verkehrsunfälle.

23.12.2012
Anzeige