Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Autobahn 20: Längere Sperrung
Lokales Lübeck Autobahn 20: Längere Sperrung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 13.10.2017
Anzeige
Lübeck

Eigentlich sollte die Straße heute wieder frei sein, doch die Deckenerneuerung auf der A 20 ab Anschlussstelle Lübeck Süd bis zum Autobahnkreuz Lübeck dauert länger als geplant. Das hat der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr jetzt mitgeteilt. Grund für die Verzögerung im Autobahnkreuz Lübeck, wo sich A 1 und A 20 treffen, ist das anhaltend schlechte Wetter. Die zusätzliche Sperrung der Rampen von der A 20 aus Rostock zur A 1 in Richtung Norden und von der A 20 aus Rostock zur A 1 in Richtung Hamburg bleibt jetzt bis einschließlich 19. Oktober bestehen.

Die Umleitungen führen über die Anschlussstelle Mönkhagen der A 20. Dort wird der Verkehr über die Kreisverkehre Richtung Autobahnkreuz A 1/A 20 zurückgeführt. Das Autobahnkreuz A 1/A 20 ist aus Segeberg kommend in Richtung Norden sowie Richtung Süden befahrbar. Die Sperrungen der Rampen dauern bereits seit dem 2. Oktober an.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

370 Schüler der achten bis elften Klasse haben sich bei der Ausbildungsrallye der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Lübecker Unternehmen über unterschiedliche Berufe informiert. Sie besuchten Betriebe und machten sich in 800 Einzelgesprächen über Ausbildungsinhalte schlau.

13.10.2017

Essen, das nicht nur den Magen füllt, sondern auch gut für die Seele ist: Zur Eröffnung der Lübecker Palliativwoche wurde im Audienzsaal des Rathauses ein Kochbuch mit vielen Lieblingsrezepten speziell für Menschen vorgestellt, die im höheren Alter das Kochen lernen wollen.

13.10.2017

Für herausragende architektonische Leistung beim Bauen mit Backstein hat ein Züricher Architekturbüro jetzt in Berlin den begehrten Fritz-Höger-Preis 2017 in Silber bekommen. Die Auszeichnung gab es allerdings für ein Lübecker Projekt: für das Empfangsgebäude Drägerwerk.

13.10.2017
Anzeige