Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Badehaus am „Kleinen See“ ist fast fertig
Lokales Lübeck Badehaus am „Kleinen See“ ist fast fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 10.05.2016
Rettungsschwimmer Bert Staeves schleift das Geländer am Steg des neuen Badehauses ab. Wenn die Restarbeiten an der Badestelle „Kleiner See“ in Eichholz erledigt sind, kann Anfang Juni eröffnet werden.

Noch tragen die Schwimmmeister Handwerkerhosen, und die Umkleidekabinen werden von Elektrikern oder Malern bevölkert. Aber Anfang Juni ist der 450000 Euro teure Neubau der Badestelle „Kleiner See“ in Eichholz fertig, und die Gäste können sich über Duschen und so manche Verschönerung mehr freuen. Das alte Gebäude war als Provisorium gedacht und über 40 Jahre im Dienst.

Zur Galerie
Neubau aus Lärchenholz kostet 450000 Euro und bietet den Gästen in Eichholz jetzt auch Duschmöglichkeiten.

„Mit dem neuen Badehaus und der renovierten Außenanlage steht einer erfolgreichen Badesaison mit vielen Besuchern nichts mehr im Wege“, sagt Vorsitzender Andreas Pawlowski vom Gemeinnützigen Verein Naturbäder Lübeck mit Blick auf das Pultdachgebäude aus Lärchenholz. Die Raumaufteilung ähnelt dem Vorgängerbau, doch im Inneren gibt es jetzt warme Duschen, ein Behinderten-WC und neue Sanitäranlagen. Außerdem stehen auf dem Strand und der Wiese neue Bänke — und es gibt neue Halterungen zum Anschließen von Fahrrädern.

„Für die Gäste sind vor allem die warmen Duschen ein Grund zum Jubeln“, sagt Rettungsschwimmer Bert Staeves, während er einen Teil des Geländers abschleift. „Gerade an kühleren Tagen haben viele diesen Service vermisst.“ Doch nun wird er geboten. Nach einer ersten Bauvoranfrage 2010 durfte der Dachverband Naturbäder Lübeck der Stadt im März 2013 drei Varianten für ein Badehaus präsentieren.

Man einigte sich auf den Baukörper mit Pultdach. Die Pläne fertigte Kassenwart und Architekt Mathias Hollensteiner ehrenamtlich, die weitere Umsetzung übernahm später Architekt Holger Hansen. Im Herbst 2015 wurde das alte Pontongebäude zum Abwracken auf seine letzte Reise geschickt, und der Verein konnte mit dem Neubau beginnen. „Dazu wurden 18 Meter lange Betonpfähle in den Untergrund gebracht, Betonplatten montiert und später das Gebäude errichtet“, erklärt Pawlowski. Dank der Fertigbauweise habe die beauftragte Firma keine Winterpause machen müssen, ergänzt er, und im Februar wurde das Badehaus zusammengesetzt. Nach dem Richtfest im März folgte der Beginn des Innenausbau im April, jetzt stehen noch diverse Restarbeiten an. Geöffnet ist die Badeanstalt wieder ab Mittwoch, 1. Juni.

„Möglich wurde das Projekt nur durch die großzügigen Spenden der Possehl-Stiftung Lübeck, die den Neubau mit 290000 Euro unterstützt hat“, betont der Vorsitzende. Weitere 100000 Euro kamen von der Sparkassenstiftung zu Lübeck, und die Gesamtkosten belaufen sich auf 450000 Euro. Um sich bei den Stiftungen und allen Unterstützern zu bedanken, wird es am Sonnabend, 11. Juni, ein Einweihungs- und Sommerfest geben. Der Verein Naturbäder Lübeck richtet es gemeinsam mit dem Gemeinnützigen Verein „Eichholz, Krögerland, Wesloe & Brandenbaum von 1921“ aus, der zudem eine neue Badeinsel für rund 11000 Euro gespendet hat.

Das Fest beginnt um 14 Uhr mit dem Trompetenkreis des Mehrgenerationenhauses Eichholz. Um 15 Uhr singt der Lübecker Shantychor Möwenschiet, ab 16.30 Uhr tritt das Kindertanzprojekt „Ansverus-Haus“

auf, und um 17 Uhr ist das Stadtteilorchester „Tontalente“ zu hören. Den Abend gestaltet die Band „vis-à-vis“ mit Tanzmusik aus allen Jahrzehnten, und um 22 Uhr endet die Party mit einer Überraschung.

Die Veranstalter bitten dringend darum, nicht mit dem Auto zum Fest zu kommen. Am Naturbad gibt es nur wenig Parkraum.

Noch mehr Freibäder

450 000 Euro hat das neue Gebäude für die Badestelle „Kleiner See“ in Eichholz gekostet. Ab 1. Juni kann dort wieder gebadet werden, am 11. Juni gibt es ein Einweihungsfest.

Die anderen Flussbäder (Falkenwiese und Marli) öffnen am Dienstag, 17. Mai. Aufgrund der schlechten Wetterprognosen zwei Tag später als geplant. Das Altstadtbad Krähenteich feiert Saisoneröffnung am Sonnabend, 14. Mai, und das Freibad in Schlutup ist ab Sonntag, 15. Mai, wieder geöffnet.

Von Cosima Künzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Maifeier 2017 haben zwei Veranstalter die gute Stube der Stadt gebucht — Bündnis hat später angemeldet.

10.05.2016

Lichterloh hat in der Nacht zu gestern ein Container an einer Anlegestelle nahe der Musik- und Kongresshalle gebrannt. Augenzeugen berichteten auch von mehreren kleineren Explosionen.

10.05.2016

„Travemünde jazzt“ findet am Wochenende wieder statt — Internationale Künstler sind dabei.

10.05.2016
Anzeige