Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Bahn erneuert Lärmschutz
Lokales Lübeck Bahn erneuert Lärmschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 23.10.2017
Lübeck

Die Deutsche Bahn beginnt in Lübeck mit dem Bau einer Lärmschutzwand. Gearbeitet wird an der Strecke vom Hauptbahnhof in Richtung Puttgarden nahe der Schwartauer Landstraße. Die Wand reicht von der Oderstraße bis zur Warthestraße. Die Arbeiten gehören zum Programm „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“. Für die Gründung der Wand werden Stahlprofile in den Bahndamm eingebracht. Danach werden die Wandelemente eingebaut. Die Arbeiten finden von Dienstag, 31. Oktober, bis Donnerstag, 22. Dezember, jeweils nachts von 21 bis 5 Uhr statt. Dabei sollen lärmgedämpfte Arbeitsgeräte eingesetzt werden. Trotzdem seien laut Mitteilung der Bahn Lärmbelästigungen nicht gänzlich zu vermeiden. Damit der Zugverkehr so wenig wie möglich beeinträchtigt wird, können diese Arbeiten nur in den nächtlichen Zugpausen durchgeführt werden.

Seit 1999 wird die Lärmsanierung von der Bundesregierung gefördert. Seitdem haben Bund und Bahn über 1,2 Milliarden Euro investiert. In diesem Jahr werden rund 100 Kilometer Strecke Schallschutz erhalten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bekannt ist er aus dem TV-Werbespot der Volksbanken und Raiffeisenbanken: „Aal-Martin“ tourt mit seinem Fischwagen und jeder Menge Fischbrötchen durch Schleswig-Holstein. Am Montag verwandelte er den Lübecker Klingenberg zum Hamburger Fischmarkt.

23.10.2017

Der Strand ist menschenleer, die Möwen kreischen und sachte schwappen Wellen auf den Priwallstrand. „Das war ein richtig schöner Moment“, erinnert sich Renate Steffens.

23.10.2017

In der „Zeit des Erinnerns“ zeigt die Gedenkstätte Lutherkirche von Montag, 6., bis Sonntag, 19. November, eine Ausstellung zum „Heldengedenken“ an die gefallenen Gemeindemitglieder in der Lutherkirche in der Moislinger Allee 96.

23.10.2017