Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Bartsch: Merkel sorgt für Stillstand
Lokales Lübeck Bartsch: Merkel sorgt für Stillstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 31.08.2017
Dietmar Bartsch, Spitzenkandidat der Linken für die Bundestagswahl, gestern Abend auf dem Markt. Quelle: Foto: Markus Scholz/dpa

„Unser Ziel ist es, in Schleswig-Holstein mindestens das Ergebnis der letzten Bundestagswahl zu erreichen.“ Damals lag die Partei bei gut fünf Prozent im Land, bundesweit bei knapp neun Prozent. Bundesweit sehen aktuelle Umfragen die Linke auch bei etwa neun Prozent.

„Bei der Bundestagswahl geht es um mehr soziale Gerechtigkeit in Deutschland und der Welt, und es geht um die Zukunft Europas“, sagte Bartsch. „Wir fordern einen Mindestlohn von zwölf Euro, einen Spitzensteuersatz von 53 Prozent und eine Reichensteuer von fünf Prozent für private Vermögen über eine Millionen Euro. Damit bliebe den Reichen immer noch ein komfortabler Betrag, ich kann nicht erkennen, dass das ein Problem sein soll“, fuhr er unter dem Beifall der Zuschauer fort.

 In der Nacht zu Mittwoch war der Truck der Linken mit einem Hakenkreuz und dem Schriftzug „AfD“ beschmiert worden. „Wir lassen uns nicht einschüchtern. Wir treten dem rechten Hass entgegen“, sagte Lorenz Gösta Beutin, Landessprecher und Spitzenkandidat der Linken Schleswig-Holstein.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige