Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Baustart für Pflegezentrum
Lokales Lübeck Baustart für Pflegezentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 29.04.2016
Spatenstich: Gabriele Schopenhauer (v. l.), Fred Mente, Jan Friedrich Schütt, Hartmut Richter und Norbert Hochgürtel. Quelle: er

Die Arbeiten in der Fliederstraße sind im vollen Gange. Seit Jahresbeginn wird hier der Neubau einer Senioreneinrichtung der Vorwerker Diakonie vorbereitet.

Gestern wurde der Grundstein für das Pflegezentrum Travetal gelegt.

Der Gebäudekomplex bietet 178 Pflegeplätze in Einzelzimmern mit jeweils eigenem Sanitärbereich sowie zehn Mietwohnungen mit bis zu 60 Quadratmetern, die mit verschiedenen Serviceleistungen angeboten werden. „Das heißt, die Mieter leben selbstständig in ihrer eigenen Wohnung und können nach Wunsch zusätzliche Unterstützung erhalten“, erklärt Fred Mente, Geschäftsführer der Vorwerker Diakonie.

Feierlich versenkt er mit Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer, Architekt Norbert Hochgürtel, Bauunternehmer Jan-Friedrich Schütt und Hartmut Richter, Geschäftsführer des Baustoffhandels Richter, die Metallhülse mit Tageszeitung, Kleingeld und Architektenplänen.

Im Sommer 2017 soll der Bau abgeschlossen und bezugsfertig sein. Insgesamt investiert die Vorwerker Diakonie 19,5 Millionen Euro in das Projekt auf dem Gelände des ehemaligen Jochen-Klepper-Hauses.

Bis vor drei Jahren wurde dort das Altenheim betrieben, das nun durch einen modernen vierteiligen Gebäudekomplex inklusive gemütlichem Innenhof ersetzt wird. Zwischenzeitlich diente das Klepper-Haus als Unterkunft für Flüchtlinge und wurde im Oktober letzten Jahres abgerissen.

Von er

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Keine Annäherung im Tarifstreit: IG Metall startet mit Kundgebungen.

29.04.2016

950 Verträge laufen bis 2045 aus — Erhöhung fällt nicht so hoch aus wie geplant — Ausnahmen gibt es für Familien und bedürftige Rentner.

29.04.2016

Wicherngemeinde lädt morgen zum Gottesdienst mit anschließender Tour und Fest.

29.04.2016
Anzeige