Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Baustelle Possehlstraße: Mit Wasser gegen Panzersperren
Lokales Lübeck Baustelle Possehlstraße: Mit Wasser gegen Panzersperren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 08.01.2013
Im Zuge der Bauarbeiten an der Possehlstraße sind einige der Panzersperren gestern freigelegt worden - um sie anschließend zu entfernen. Quelle: Holger Kröger

Eine Spezialfirma aus Wittenberge (Brandenburg) entfernte den Beton um die Gullydeckel heute mit einem computergesteuerten Wasserdruck-Roboter. Das Gerät sprengt das harte Material mit bis zu 3000 Bar förmlich weg.

"Die Methode ist schonender als andere", sagt Gernot Buchendorf, Geschäftsführer der Firma Aquatec Strahlsysteme. "Es entstehen so keine Schwingungen in der Straße, die sie beschädigen könnten." Etwa zehn Zentimeter tief schoss der Aquaroboter die Umrandungen weg, insgesamt werden bis zu 150 Quadratmeter entfernt. Die freigelegten Gullydeckel sollen im Anschluss komplett entfernt werden. pah

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tolle Stimmung, tolle Resonanz: Fast 39 000 Besucher kamen zur 11. Lübecker Museumsnacht – so viel wie nie zuvor.

11.01.2013

Hunderte von Gottesdienstbesuchern haben am Sonntag Pastor Frank Lotichius verabschiedet.

11.01.2013

Weiterer Lübecker Meilenstein für die Klinik der Zukunft: Die modernste Notaufnahme Schleswig-Holsteins wurde gestern in der Universitätsklinik eingeweiht.

11.01.2013
Anzeige