Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Beat Age Members wollen die MuK rocken
Lokales Lübeck Beat Age Members wollen die MuK rocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 18.10.2016
Wollen am 5. November mit Oldies begeistern: Michael Winckelmann (Koasters, v. l.), Lothar Kruse und Rainer Schlichting (The Joker). Sie werden unterstützt vom Glinder Chor Vocals, von Glory Row und vom Top-Act Creedence Clearwater Revived. Quelle: Wolfgang Maxwitat

Ja, es ist schon 50 Jahre her, dass Michael Winckelmann als damals 17-Jähriger in die Lübecker Beat Age Band The Koasters einstieg, in der sein älterer Bruder bereits rockte. Und dass die Band The Joker um Rainer Schlichting (71) aus der Taufe gehoben wurde, liegt ebenfalls fünf Jahrzehnte zurück. Damals waren die Bands mega-angesagt, spielten in einschlägigen Lokalen und bei Tanzveranstaltungen. „In den 60er-Jahren gab es Konkurrenz unter den Bands, denn es ging – neben der Freude am Musikmachen – auch um Mädchen“, erzählt Lothar Kruse (66) von The Joker.

Zur Galerie
Wollen am 5. November mit Oldies begeistern: Michael Winckelmann (Koasters, v. l.), Lothar Kruse und Rainer Schlichting (The Joker). Sie werden unterstützt vom Glinder Chor Vocals, von Glory Row und vom Top-Act Creedence Clearwater Revived.

Das mit der Konkurrenz änderte sich schnell, heute sei man abgeklärter. „Und wir helfen uns gegenseitig aus“, sagt Winckelmann. Vor allem in den 1980er-Jahren erblühte „The Beat Age“, jene Konzertreihe von Lübecker Oldie-Bands und je einer Gast-Band, die die Zuschauer in die Musik ihrer eigenen Jugend in den 1960er-Jahren versetzte. The Twangys, The Swinging Mods, The Koasters und The Joker – das waren die gefeierten Bands. 2009 trugen sie feierlich mit einem letzten Konzert in der Musik- und Kongresshalle (MuK) The Beat Age zu Grabe – zu gering war das Interesse geworden.

Inzwischen gibt es nur noch zwei dieser Bands – doch die wollen sich das Musikmachen nicht vermiesen lassen. Unter dem Titel „Beat Age Members proudly present“ hat Lothar Kruse von The Joker für Sonnabend, 5. November, wieder ein großes Konzert in der MuK organisiert. Star ist die Band Creedence Clearwater Revived, eine Coverband der alten Woodstock-Legende CCR. „Bei Cover-Bands“, sagt Michael Winckelmann, „steht und fällt das mit der Stimme des Leadsängers“. Und Peter Barton sei nun einmal von der Stimme her von CCR-Sänger John Fogerty kaum zu unterscheiden.

Eröffnet wird das Konzert von der Gruppe Vocals – einem gemischten Chor aus Glinde, der die Songs der Eagles und Filmmusik präsentiert. Zu den Lübecker Bands, die sich zuvor absprechen, wer von ihnen welche Titel von den Stones oder den Beatles spielt, gesellt sich noch Glory Row – eine Band, die für etwas härtere Rockmusik beispielsweise von Deep Purple, Uriah Heep oder ZZ Top steht.

Eine Mischung also für alle, die sich gern an die Musik ihrer Jugend erinnern. „Das Schöne ist“, sagt Winckelmann, „dass die Fans zwar mit uns älter geworden sind, aber oft zu den Konzerten auch ihre Kinder oder gar Enkel mitbringen.“ Es sei sogar schon vorgekommen, dass der Nachwuchs moniert habe, dass The Koasters die dritte Strophe eines Songs vor der zweiten gesungen hätten.

Warum die Lübecker Beat Ager der ersten Stunde immer noch Musik machen und sich anstrengende Konzerte antun? „Wenn ich Musik machen darf, ist das wie eine Seelen-Massage“, sagt Lothar Kruse, und Rainer Schlichting findet es „nach wie vor aufregend – nach all den Jahren“. Für Michael Winckelmann ist es „das Schönste, wenn der Funke aufs Publikum überspringt, wenn wir den Leuten also Freude machen.“

Da das Publikum im Durchschnitt auch nicht mehr ganz taufrisch ist, werden in der Rotunde der MuK zum Konzert einige Stühle und Tische aufgestellt. Trotzdem bleibt vor der Bühne genügend Platz für alle, die ordentlich zu den Oldies abfeiern wollen.

Tickets

Karten kosten 22 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühren und sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen – in Lübeck sind das die LN-Geschäftsstellen, das Pressezentrum, Hugendubel, Tipps & Tickets in der MuK sowie der Citti-Park – erhältlich. Zudem gibt es Karten über CTS-Eventim und Ticketmaster oder per Hotline unter Telefon 0451/58249143. An der Abendkasse kosten die Karten 28 Euro. Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

 Sabine Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aktion der Bezirksschornsteinfeger zugunsten des Ronald McDonald Hauses.

18.10.2016

Info und Beratung in der Augenklinik kamen gut an.

18.10.2016

„Die Verbraucherschutzzentrale ist Lübeck keinen Cent wert“, kritisiert die Piratenpartei. Im aktuellen Haushaltsentwurf würde die Hansestadt erneut keine finanzielle Förderung für die Beratungsstelle in der Fleischhauerstraße bereitstellen. Die Piraten fordern, dass das geändert wird.

18.10.2016
Anzeige