Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Beschwerde gegen Saxe
Lokales Lübeck Beschwerde gegen Saxe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:44 27.09.2017
Anzeige
Lübeck

Die Bürgerschaft habe Ende 2014 die Schließung der Stadtteilbüros beschlossen, ohne zuvor Alternativen zu schaffen, erklärt Georg Sewe vom Gemeinnützigen Verein Kücknitz. Die Stadt habe sich aus „der von ihr gesetzlich sicherzustellenden Daseinsvorsorge für den Bürger verabschiedet“.

Sewe fordert von Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU), „auf die bedarfs- und zeitgerechte Erfüllung der staatlichen Kernaufgaben durch die Hansestadt hinzuwirken“.

In Städten über 20 000 Einwohner können sich Bürger mit Beschwerden an das Innenministerium wenden, sofern das öffentliche Wohl betroffen ist. Das Innenministerium bestätigt den Eingang der Beschwerde, die jetzt geprüft werde.

 

Georg Sewe aus Kücknitz.

Der parteilose Bürgermeister-Kandidat Detlev Stolzenberg bewertet das neue, von Innensenator Ludger Hinsen (CDU) vorgelegte Konzept „als Bankrotterklärung“. Stolzenberg: „Dieser Minimalspur-Bürgerservice maximiert Arbeitsaufwand und minimiert Servicezeit.“

Er lädt morgen zu einer Kundgebung vor dem Rathaus (15.15 Uhr) ein. Ab 16 Uhr debattieren die Politiker das Bürgerservice-Konzept und diverse Anträge zu den Stadtteilbüros.

 dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige