Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Bildung für alle zum Thema Inklusion
Lokales Lübeck Bildung für alle zum Thema Inklusion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 05.07.2016
Zogen Bilanz: Antje Peters-Hirt (v. l.), Susanne Timm und Theresa Siefer. Quelle: Sabine Risch

 Erziehungswissenschaftlerin Dr. Susanne Timm, Diplom-Psychologin Theresa Siefer und die stellvertretende Direktorin der Gemeinnützigen, Antje Peters-Hirt, zogen jetzt Bilanz. Sie gehören zum insgesamt achtköpfigen Vorbereitungsteam der Mittwochsbildung.

„Wir haben es geschafft, uns dem Thema von vielen Seiten zu nähern“, sagt Peters-Hirt. So habe es im September einen fulminanten Einstieg mit dem Film „Klassenleben“ gegeben, zwei Wochen später gab es einen Dokumentarfilm über eine Integrationsklasse in Basel. Die Zusammenarbeit mit dem KoKi, die man seit zwei Jahren pflegt, habe sich bewährt, sagt Susanne Timm, weil es einen anderen Zugang zum Thema biete. Dass die Mittwochsbildung in letzter Zeit vermehrt auch von jungen Berufseinsteigern besucht wird, findet Theresa Siefer sehr wichtig: „Das ist eine Tendenz, die wir verstärken sollten.“

Durchschnittlich kamen um die 100 Besucher zur kostenfreien Veranstaltung, zur Podiumsdiskussion über „Inklusion im beruflichen Bereich“, bei der Menschen aus vielerlei Einrichtungen in der Region ihre Erfahrungen austauschten, seien deutlich mehr ins Kolosseum gekommen. Peters-Hirt: „Die Leute sind toll mitgegangen.“

Ein Highlight für die drei engagierten Damen war auch der Abend mit Kathrin Lemler, die – anstatt aufgrund ihrer Behinderung in einem Heim einfachste Arbeiten zu erledigen – Erziehungswissenschaftlerin und Masterstudentin ist. Mittels unterstützter Kommunikation hat sie sich aus der Opferrolle heraus bewegt. Siefer: „Sie hat gezeigt: Es gibt technische Unterstützung, die aber auch genutzt werden muss.“

Das Thema für das neue Schuljahr steht bereits fest und wird vom Mittwochsbildungs-Team vorbereitet, aber noch nicht verraten.

 sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige