Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Blitzeinschlag legt Feuerwehr-Leitstelle lahm - Notrufe kommen aber durch
Lokales Lübeck Blitzeinschlag legt Feuerwehr-Leitstelle lahm - Notrufe kommen aber durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 23.04.2014
Die Feuerwache I an der Bornhövedstraße. Quelle: Maxwitat
Anzeige
Lübeck

Um 1.58 Uhr ist es passiert: Ein Blitz ist in die Feuerwache 1 an der Bornhövedstraße eingeschlagen und hat die Systeme lahmgelegt. "Die Leitstelle läuft seitdem im Notbetrieb", bestätigt Wachabteilungsleiter Dietmar Schiemann. "Die Notrufe kommen aber durch." Lediglich die Funk-Kommunikation mit den Fahrzeugen auf der Straße und die eine oder andere interne Telefonleitung ist gestört, weshalb Schiemann von einem "geordneten Chaos" spricht. Die in der Leitstelle fest eingebauten Funkgeräte sind ausgefallen, weshalb die Feuerwehr in Zusammenarbeit mit dem Technischen Hilfswerk mobile Funkgeräte angeschlossen hat.

Außerdem sitzen momentan fünf anstatt wie gewöhnlich drei Beamte in der Feuerwehr-Leitstelle. Normalerweise können die Rettungsdienst- und Feuerwehrfahrzeuge per Tastendruck automatisch ihren Status durchgeben - etwa "Fahrzeug frei" oder "Patient abgeliefert". Nun muss das Ganze wie früher per Funksprüchen durchgegeben werden. "Ein Kollege kümmert sich nur um die Kommunikation mit den Fahrzeugen", sagt Schiemann. Mehrere Handwerker sind damit beschäftigt, das gesamte System wieder zum Laufen zu bekommen. "Wir sind aber ganz gut davor", versichert der Feuerwehrmann, "und es ist auch einmal eine gute Übung für uns."

Abgesehen vom eigenen Blitzeinschlag zieht die Lübecker Feuerwehr aber eine durchaus ruhige Gewitter-Bilanz. Laut Schiemann gab es in der Hansestadt lediglich zwei Blitzeinschläge mit geringem Schaden. Sechs Mal mussten die Helfer wegen des starken Regens ausrücken und unter anderem Keller auspumpen.

Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige