Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Blutiger Familienstreit: Mann stach nach Trennung zu
Lokales Lübeck Blutiger Familienstreit: Mann stach nach Trennung zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 26.10.2017
Am Dienstag gegen 14 Uhr in einer Wohnstraße im Hochschulstadtteil eskalierte ein Streit in einem Einfamilienhaus und im Vorgarten.  Quelle: Holger Kröger
Lübeck

Erste Ermittlungen, so Polizeisprecher Stefan Muhtz und Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck, hätten den Verdacht des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen gegen den 44-Jährigen ergeben. Der Tatverdächtige befindet sich seit Mittwoch in Untersuchungshaft.

Familienstreit im Hochschulstadtteil? Drei Personen im Krankenhaus

Hintergrund sei wohl, dass die junge Frau sich von ihrem Mann getrennt hatte und am Dienstag in Begleitung ihres Vaters einige persönliche Sachen aus der Wohnung im Hochschulstadtteil holen wollte. „In diesem Zusammenhang soll sie ihre Entscheidung, den Beschuldigten zu verlassen, diesem gegenüber noch einmal bekräftigt haben“, sagt Muhtz.

Klicken Sie hier, um weitere Eindrücke von dem Großeinsatz im Lübecker Hochschulstadtteil zu sehen.

Daraufhin habe er wohl mit dem Messer zunächst seinem Schwiegervater mehrere Stichverletzungen zugefügt und diesen dadurch lebensgefährlich verletzt, anschließend seine Ehefrau. Seine eigenen Verletzungen habe sich der Beschuldigte nach bisherigen Erkenntnissen selbst beigebracht.

Bislang bestreitet der Beschuldigte die Tat.

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!