Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Bombenalarm: Fahrer stellt Bus auf Volksfestplatz ab
Lokales Lübeck Bombenalarm: Fahrer stellt Bus auf Volksfestplatz ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 27.07.2017
Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Lübeck

Als die Fahrgäste am Donnerstagmorgen gegen 08.10 Uhr aus einem Bus des Stadtverkehrs Lübeck ausstiegen, bemerkte der Busfahrer einen vergessenen Koffer im Fahrgastraum. Daraufhin meldete er den Fund der Polizei. Weil nicht ausgeschlossen werden konnte, dass von dem Inhalt des Koffers eine Gefahr ausging, wurde wie üblich der Kampfmittelräumdienst zur Untersuchung des Gegenstandes angefordert.

Die Sprengstoffexperten konnten schnell Entwarnung geben: der Inhalt des verdächtigen Koffers im Bus war harmlos.

Der Fahrer hatte gegen 8.10 Uhr einen herrenlosen schwarzen Hartschalenkoffer in seinem Bus entdeckt, als alle Fahrgäste am Zob ausgestiegen waren. Er meldete den Fund der Polizei, die daraufhin sofort reagierte. Da nach Angaben der Beamten nicht ausgeschlossen werden konnte, dass von dem Inhalt des Koffers eine Gefahr ausging, wurde der Kampfmittelräumdienst in Groß Nordsee (Kreis Rendsburg-Eckernförde) alarmiert. Zugleich sei der Fahrer aufgefordert worden, den Bus zur Untersuchung zum leeren Volksfestplatz zu fahren, berichtet Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach. „Früher wäre der Koffer wahrscheinlich einfach zum Fundbüro gebracht worden, aber heute haben wir eine andere Situation“, erklärt er. „Aufgrund der abstrakt hohen Terrorgefahr in Deutschland gehen wir lieber dreimal auf Nummer sicher. Wir wollen jedes Risiko ausschließen.“

Auch Feuerwehr und Rettungsdienst wurden alarmiert.

Anschließend durchleuchteten die Beamten den Koffer mit dem Ergebnis, dass sich in dem Gepäckstück lediglich Kleidung befand. Gegen 11.30 Uhr konnten sie Entwarnung geben. In dem Gepäckstück entdeckten die Ermittler lediglich Kleidung. Zudem hatte sich inzwischen auch der Besitzer des Koffers beim Servicebüro des Lübecker Stadtverkehrs gemeldet, weil ihm aufgefallen war, dass er sein Gepäck im Bus liegengelassen hatte. Der Mann wurde zum Volksfestplatz gerufen, wo er seinen Koffer schließlich von den Polizeibeamten wieder in Empfang nehmen konnte.

Um 11.45 Uhr durfte auch der Busfahrer zu seiner nächsten Tour aufbrechen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige