Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Botschafter des Stadtradelns: 3200 Kilometer für den Klimaschutz
Lokales Lübeck Botschafter des Stadtradelns: 3200 Kilometer für den Klimaschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 09.05.2016
Andrea Witt, Frank Spatzier (2. v. l.) und Ludger Hinsen (r.) begrüßen Rainer Fumpfei. Quelle: Brandt

Die durchgehende Bräune auf den Armen und im Gesicht von Rainer Fumpfei lässt bereits erahnen, wie viel Zeit er unter freiem Himmel verbringt. Als Botschafter der bundesweiten Fahrradkampagne Stadtradeln ist der 44-Jährige täglich mehrere Stunden mit seinem Fahrrad unterwegs, spult bis zu 140 Kilometer ab.

„Der Spaß am Fahrradfahren, der Gedanke des Klimaschutzes und die Motivation, zu besseren Bedingungen der Radfahrer beitragen zu können, spornt mich an“, sagt der gebürtige Kölner. Der Vollblutradfahrer ist entspannt, als er von Umweltsenator Ludger Hinsen (CDU), Klimaschutzmanagerin Andrea Witt und dem erfolgreichen Stadtradler Frank Spatzier in der Innenstadt begrüßt wird. Die knapp 80 Kilometer, die er auf seiner Etappe von Wismar zurücklegte, würden schließlich seinem Tagesschnitt entsprechen.

Angefangen hat alles vor fünf Jahren, als Fumpfei als Stadtradeln-Teilnehmer von den Veranstaltern angesprochen wurde. Das Konzept der Klima-Kampagne habe den Berufsfeuerwehrmann so sehr begeistert, dass er für seine ehrenamtliche Aufgabe als Botschafter sogar seinen Jahresurlaub nimmt. „Das Kennenlernen neuer Menschen und Landschaften macht das Erlebnis aus“, sagt Fumpfei. Zwei Taschen mit den Aufschriften „Bad“ und „Küche“ sind vorn am Rad befestigt, hinten hängen drei weitere, übriges Gepäck verstaut Fumpfei in einem separaten Anhänger.

„Ich versorge mich während der Fahrt selbst“, sagt der 44-Jährige nicht ohne Stolz. Auf seiner Tour übernachte er überwiegend auf Campingplätzen im Zelt — ein Alltag mit Instant-Kaffee, Nudeln und Isomatte. Rund 140 Gemeinden wird Fumpfei im Zeitraum von sechs Wochen anfahren. Gestartet ist er am 3. Mai in Berlin. Wenn Fumpfei am 14. Juni in München am Ziel ankommt, werden gut 3200 Kilometer auf dem Tacho stehen.

Der Stadtradeln-Botschafter ist aber nicht der Einzige, den das „Radfahr-Fieber“ packt. Die zum fünften Mal in Lübeck stattfindende Aktion erfreut sich immer größerer Beliebtheit. „Es haben sich aktuell 800 Teilnehmer und 54 Teams angemeldet“, sagt Klimaschutzmanagerin Witt. „Wir hoffen, dass wir damit die Anmeldezahlen des Vorjahres noch toppen.“

Von cb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kultursenatorin will ein Konzept vorlegen — Ausschuss wartet so lange mit dem Beschluss.

09.05.2016

Schulen treten beim Hit‘n‘Run an — Gestern war die Paul-Gerhardt-Schule an der Reihe.

09.05.2016

Gegen zwei 28 und 21 Jahre alte Brüder wird nun ermittelt.

09.05.2016
Anzeige