Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Boule am Meer: Nur Sieger
Lokales Lübeck Boule am Meer: Nur Sieger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 07.08.2017

Die Boule-Bahnen sind abgebaut. Die Sportler haben das Ostseebad wieder verlassen. Das 26. Holstentor-Turnier ist vorbei. Michael Duske, Chef des ausrichtenden Vereins Compagnie de Boule Lübeck, zeigt sich zufrieden. Gestern noch waren er und sein Team damit beschäftigt, Bühne und Brügmanngarten aufzuräumen. 1000 Spieler aus Deutschland und Europa hatten am Wochenende in Travemünde die Kugeln geworfen. Als beste Bouler gingen Steffen Kleemann, Mika Everding und Dominique Tsuroupa (Triplette) sowie Marco Schumacher und Raphael Gharany (Doublette) hervor. An sie gingen Preisgelder in Höhe von je 600 Euro.

Die Spiele seien auf hohem Niveau gelaufen, sagt Duske. In Travemünde waren zehn- bis 80-jährige Spieler am Start. „Gespielt werden kann bis ins hohe Alter“, sagt Duske, der sich für seinen Verein aber gern mehr jüngeren Nachwuchs wünscht. Derzeit sei Frankreich die Hochburg der Bouler. „Dagegen sind wir noch ein Entwicklungsland.“

Hinter den Turnieren steckt eine große, logistische Herausforderung. So muss der Verein schon frühzeitig mehrere Verträge unter Dach und Fach bringen, beispielsweise mit dem THW für die spätabendliche Beleuchtung. Von der hatten sich im vergangenen Jahr Gäste der umliegenden Hotels belästigt gefühlt. „Das haben wir in diesem Jahr anders gemacht“, sagt Duske.

Allein 45 Helfer waren damit beschäftigt, Bahnen zu ziehen, Müll zu sammeln, ab- und aufzubauen. „Es gibt immer unheimlich viel zu tun“, sagt Duske, der an den Turniertagen an die 17 Stunden auf den Beinen war. Jetzt kann er sich entspannen, denn erst am 1. März beginnen die Ausschreibungen und Auslosungen für das 27. Holstentor-Turnier. Das ist auf das erste Augustwochenende 2018 terminiert. jac

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem Unfall ist es am Sonntag am frühen Abend in der parallel zur Schwartauer Landstraße verlaufenden Anliegerstraße gekommen.

07.08.2017

Der SPD-Bürgermeisterkandidat Jan Lindenau kommt im Hochschulstadtteil mit Bürgern ins Gespräch.

07.08.2017

Neue Regierung plant Studiengang Bauingenieurwesen in der Landeshauptstadt – An der hiesigen Fachhochschule ist das Angebot seit Langem erfolgreich – Präsidium warnt vor Doppelstruktur.

07.08.2017
Anzeige