Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Brennende Weihnachtsbäume halten Feuerwehr auf Trab
Lokales Lübeck Brennende Weihnachtsbäume halten Feuerwehr auf Trab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 10.01.2018
In der Wallstraße löschte die Feuerwehr einen brennenden Baum, der aus der Wohnung auf den Balkon geworfen worden war. Quelle: Fotos: Kröger

Nach ersten Erkenntnissen von Feuerwehr und Polizei hat der Nadelbaum in einer Wohnung in der Wallstraße (Innenstadt) Feuer gefangen und wurde dann auf den Balkon geworfen. Dort löschten Einsatzkräfte die Flammen. Zwei Mieter kamen mit Rauchgasvergiftungen vorsorglich in s Krankenhaus. Andere Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus waren nicht betroffen. Zur genauen Brandursache konnte die Polizei zunächst nichts sagen.

Gut zwei Wochen nach dem Fest sind die meisten Weihnachtsbäume ausgetrocknet, und die Brandgefahr ist groß. Mehrmals musste die Feuerwehr deswegen in den vergangenen Tagen ausrücken, zuletzt in der Nacht auf Mittwoch in der Wallstraße. Zwei Menschen wurden verletzt.

Schon am Sonnabend hatte in St. Jürgen ein Weihnachtsbaum gebrannt. Kurz vor 21 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer Wohnung in die Kronsforder Allee gerufen, in der es brannte. Ein Nachbar hatte offenbar eine Rauchentwicklung bemerkt. Es brannte lichterloh – und schnell hatten sich besorgte Anwohner und Augenzeugen auf der Straße angefunden.

Es stellte sich heraus, dass der noch im Wohnzimmer befindliche Tannenbaum Ursache des Feuers war. Der Mieter hatte die Kerzen am Baum angezündet. Vier Bewohner wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, drei davon noch am Abend wieder entlassen. Der Mieter selbst wurde mit einer Rauchgasvergiftung in der Klinik einbehalten. Der Baum brannte komplett nieder. Das Wohnzimmer ist unbewohnbar. Die Kronsforder Allee wurde für die Dauer des Einsatzes zwischen St.-Jürgen-Ring und Friedrichstraße gesperrt.

Ein Adventskranz brannte am Sonnabend in einem Haus der Brolingstraße, während die Bewohner nicht zu Hause waren. Die Feuerwehr löschte den Brand. Weder Personen noch Sachen kamen zu Schaden – abgesehen von dem Kranz.

taf/kab

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Prozess um Johannes G. (Name geändert) am Landgericht Lübeck ist in die nächste Runde gegangen. Der Angeklagte soll seine Freundin (19) verprügelt, vergewaltigt und zu Sex mit Männern genötigt haben. Jetzt äußerte sich unter anderem der Vater des Opfers.

10.01.2018

Das städtische Gebäudemanagement (GMHL) hat die Leipziger Firma MFPA mit der Untersuchung der Decken in dem Schulgebäude am Kirchplatz beauftragt. Die Spezialisten messen, welche Lasten die Decken in dem über 100 Jahre alten Gebäude tragen können.

10.01.2018

Die Aufgabe des VHS- Standortes in der Hüxstraße und die umfangreichen Pläne von zwei Senatorinnen für die Bildungs- und Sozialeinrichtungen von Moisling stoßen bei der SPD und beim Stadtteilbeirat Moisling auf heftige Kritik. Der Bürgerwille werde missachtet.

10.01.2018
Anzeige