Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Busreform in Lübeck gescheitert
Lokales Lübeck Busreform in Lübeck gescheitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 02.11.2011
Lübeck

Morgens und nachts wird ab Frühjahr 2012 weitgehend so gefahren, wie bisher auch. Werktags starten die Busse zwischen 3.30 und 4.30 Uhr, sonnabends ab 4.30 Uhr und sonntags ab 5.30 Uhr. "Wir wollen unsere Kunden nicht im Regen stehen lassen", erklärt Willi Nibbe, Chef des Stadtverkehrs die Kehrtwende. Denn ein zentraler Punkt der so genannten Liniennetzoptimierung war die Verkürzung der Betriebszeiten.

Die Busreform sollte jährlich 2,5 Millionen Euro einsparen. Die muss der Stadtverkehr jetzt zum Teil woanders erbringen. 500.000 Euro Kosten werden gespart, indem auf eine neue Linie von Bad Schwartau über die Nordtangente und Untertrave zum Zob verzichtet wird.

Kritiker der Busreform begrüßen die Kehrtwende.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der LN - und auf LN Online

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwischen Hörsaal und Ostsee, zwischen Labor und Kneipe - das Studentenleben in der Hansestadt ist vielfältig. Und die Lübecker Nachrichten möchten gern mehr darüber erfahren. Deswegen suchen wir Bloggerinnen und Blogger, die aus der Lübecker Hochschulszene berichten.

02.11.2011

Am Donnerstagnachmittag, den 27. Oktober 2011 konnte die Polizei – wie bereits berichtet – zwei flüchtende Männer stellen und festnehmen, die in ein Curauer Einfamilienhaus eingebrochen waren.

02.11.2011

Wenn ich Bürgermeister wäre ...

02.11.2011