Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Carport in Flammen
Lokales Lübeck Carport in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 10.01.2017
Der Carport grenzte an einen Holzschuppen, der wiederum direkt mit dem Wohnhaus verbunden war. Die Feuerwehr war aber rechtzeitig vor Ort, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Lübeck

Schon wieder stand im Stadtteil Moisling ein Auto in Flammen. In der Nacht von Montag auf Dienstag brannten in der Wohnsiedlung Aueblick ein Carport und das Auto, das darunter stand.

„Als wir gegen 0.30 Uhr eintrafen, brannten Auto, Anhänger und der Carport schon in voller Ausdehnung“, berichtet Einsatzleiter Klaus Diederichs. Die Flammen schlugen bereits meterhoch. Wo das Feuer zuerst ausgebrochen war, ließ sich deswegen vor Ort nicht feststellen.

Quelle: Kröger

Da sich der Carport in unmittelbarer Nähe zu einem Wohnhaus befand, mussten die etwa 25 Einsatzkräfte der Wache 2 und der Freiwilligen Feuerwehr Moisling auch dafür sorgen, dass die Flammen nicht auf das angrenzende Haus übergriffen. „Wir haben einen Trupp in das Wohnhaus geschickt, um sicherzugehen, dass die Bewohner trotz der starken Rauchentwicklung unversehrt geblieben sind“, so Diederichs.

Dieses Video schickte uns der Leser Lukas Jark:

Dieser Feuerwehreinsatz ist bereits der zweite innerhalb weniger Tage in Moisling. Vergangene Woche brannte in der Straße Reußkamp – nur etwa 500 Meter entfernt – ein BMW Mini One aus. Die Anwohnerin hatte ihr Auto am Abend gegen 19 Uhr in einer Parkbucht abgestellt, gegen 2.30 Uhr hatte ein anderer Anwohner das in Flammen stehende Auto der Feuerwehr gemeldet. Obwohl die Einsatzkräfte zügig löschen konnten, war der Wagen ein Totalschaden.

„Die Polizei ermittelt jetzt in alle Richtungen“, kommentierte dazu gestern Sprecherin Anett Dittmer. Ob Zusammenhänge mit früheren Taten bestehen, wird zur Zeit geprüft.“

Treibt vielleicht ein Brandstifter sein Unwesen in Moisling? Für die Bewohner der Siedlung Aueblick könnte das letzte Feuer jedenfalls eine unangenehme Erinnerung wachrufen: Im Juni 2016 zündeten Unbekannte in nur einer Nacht mehrere Fahrzeuge an. Darunter auch ein Auto, das unter einem Carport stand. Das Feuer an diesem Wagen wurde von einem Anwohner damals rechtzeitig entdeckt und mit dem Wasser aus einer Gießkanne gelöscht. Ein Smart brannte hingegen völlig aus, zwei weitere Autos wurden schwer beschädigt, weil das Feuer auf sie übergriff. Einige Straßen weiter wurde ein Audi angezündet, an dem ging das Feuer von allein aus. Das betroffene Auto von Dienstagnacht konnte hingegen nicht gerettet werden. „Wir haben mit Wasser gelöscht“, berichtet Diederichs. Etwa gegen 1 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Kurz vor 2 Uhr konnte der Einsatz dann beendet werden. „Verletzt wurde letztlich niemand“, versichert Diederichs.

Vor wenigen Tagen bereits brannte ein Mini in Moisling.

Luisa Jacobsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige