Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Citti-Park hilft kranken Kindern
Lokales Lübeck Citti-Park hilft kranken Kindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 06.02.2018
Anzeige
Buntekuh

„Das Geld ist eine sehr große Hilfe für den Verein“, betont Vorsitzende Heidemarie Vesper, „so können wir Dinge anschaffen, die für die Kinder wichtig sind, die die Krankenkassen aber nicht bezahlen.“ Dazu gehöre ein Tandemfahrrad, mit dem die Kinder ihr Gleichgewicht schulen können. Oder ein Modell, das einen speziellen Rollstuhl mit einem Fahrrad kombiniere. „Es ergeben sich für die Familien neue Möglichkeiten und die Kinder können an Aktivitäten teilnehmen.“ Außerdem hilft der Verein, Herzenswünsche der Kinder zu erfüllen, und unterstützt das Atelier einer Kunsttherapeutin, in dem Geschwisterkinder betreut werden.

Während der Spendenübergabe im Lübecker Citti-Park erläuterte Sascha Warnken, wie die Spenden zusammengekommen sind. Laut dem Manager des Citti-Parks wurden 2017 diverse Aktionen durchgeführt. Dazu zählen die Cocktailbar am langen Donnerstag, der Verkauf von Kürbissuppe im Herbst oder der Einpackservice zu Weihnachten. Auch der Brunnen im Erdgeschoss werde „reichlich mit Münzen bedacht“, so der Citti- Park-Manager. „Alle Aktionen wurden von unseren Kunden zugunsten der Kinderkrebshilfe honoriert, insgesamt sind hier 10000 Euro zusammengekommen.“

Der Verein Lübeck-Hilfe für krebskranke Kinder wurde im März 1986 gegründet, um in Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des UKSH, Campus Lübeck, bei der Versorgung krebskranker Kinder unterstützend tätig zu werden.

kü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einer Kooperationsvereinbarung haben sich die Schule an der Wakenitz und die Firmengruppe Persohn auf eine langfristige Zusammenarbeit geeinigt. Dadurch sollen die Berufsorientierung und Berufswahlvorbereitung der Schüler gestärkt und Nachwuchskräfte gefördert werden.

06.02.2018

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Ehescheidungen laut Statistikamt Nord zurückgegangen. Hilfe und Beratung in Lebenskrisen und Paarkonflikten gibt es auch in Lübeck. Die Beratungsstelle an St. Aegidien gibt es seit über 50 Jahren. Zum Team gehören zehn Ehrenamtliche.

06.02.2018

Berufsbildende Schulen wie die Dorothea-Schlözer-Schule müssen gravierende Einschnitte in ihre Ausbildung vornehmen. Nur dann können Schüler eine finanzielle Förderung des Staates in Anspruch nehmen. Das hat Konsequenzen für die Schule, die Kitas und die Stadt.

06.02.2018
Anzeige