Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Columbia: Ein neuer Chef mit vielen Plänen
Lokales Lübeck Columbia: Ein neuer Chef mit vielen Plänen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 12.09.2013
Will das Vertrauen der Mitarbeiter stärken — und freut sich auf seine Arbeit in Travemünde: Columbia-Direktor Mike Hoffmann (46). Quelle: Foto: Jacob

Den alten Fischereihafen kennt er bislang ebenso wenig wie das Brodtener Ufer. Eines nimmt Mike Hoffmann aber gleich vorweg: Er sei nicht vom Rhein an die Ostsee gekommen, um den Verkauf des Columbia Hotels Casino Travemünde anzukurbeln. Der 45-jährige neue Hoteldirektor spricht vielmehr von Planungen, das Luxushotel weiter auszubauen. Hoffmann, der vom Columbia Hotel Rüsselsheim nach Travemünde gewechselt ist, folgt auf das Direktorenehepaar Katrin und Ralph Hosbein.

Hoffmann gilt als erfahrener Hotelier. Seine Karriere begann der gebürtige Rheinländer 1988 im Hyatt Regency Köln mit einer Ausbildung zum Hotelfachmann. Hoffmann machte eine zweijährige Auslandsstation im Hyatt Regency in Hong Kong, bis ihn 1995 sein Weg zurück nach Deutschland, zurück zu seinen Wurzeln in das Kölner Hyatt führte. Im Herbst 2004 übernahm Hoffmann die Position als Direktor des Columbia Hotels Rüsselsheim. Seit 2012 ist er Regionalkoordinator der Columbia Hotels & Resorts Deutschland.

Wirbt die Hansestadt ausreichend mit der hohen Sternedichte in Travemünde? Immerhin hat das „La Belle Epoque“ im Columbia mit Küchenchef Kevin Fehling drei Michelin-Sterne, das benachbarte Arosa Resort mit dem „Buddenbrooks“-Küchenchef Christian Scharrer zwei. Für ihn kommt diese Frage „noch verfrüht“. Fest steht: „Wir werden eng mit der LTM zusammenarbeiten.“ Im Oktober werde im Columbia der Deutsche Tourismuspreis vergeben. „Der dritte Stern für Kevin Fehling hat schon unwahrscheinlich viel mitgebracht“, sagt Hoffmann. Allein der Medienwert habe nach Agenturaussagen etwa 2,5 Millionen Euro betragen. „Das war einfach gigantisch.“ Mittlerweile verzeichne das Travemünder Hotel fünf Prozent Steigerung bei den durch das Drei-Sterne-Restaurant „La Belle Epoque“ generierten Gästen. „Diese fünf Prozent kommen ausschließlich deshalb nach Travemünde, weil sie bei Kevin Fehling essen wollen.“

Ob sich Hoffmann, wie sein Vorgänger Ralph Hosbein, etwa in der Travemünder Wirtschaftsgemeinschaft engagiert, steht für Mike Hoffmann noch nicht fest. „Wir sind hier, um Positives für Travemünde beizutragen“, sagt Hoffmann. Den Gerüchten, wonach das Columbia Hotel verkauft werden soll, tritt Hoffmann entgegen. „Es gibt deutliche Signale dafür, dass das Columbia nicht veräußert wird.“ Neun Jahre war Hoffmann als Columbia-Direktor in Rüsselsheim tätig. Wenn nunmehr für ihn ein auch familiärer Wechsel ins Ostseebad erfolge, sei das ein deutliches Zeichen für die Beibehaltung des Standortes. Mit dem Wirken Hoffmanns wird sich wahrscheinlich auch das äußere Gesicht des Hotels verändern: „Derzeit in Planung sind Ladenlokale im Erdgeschoss des Außenbereiches, weitere Hotelzimmer und Konferenzräume.“ Ein drittes Hotelrestaurant werde es aller Wahrscheinlichkeit aber nicht geben. Für Hoffmann sei es „eine Herzensangelegenheit“, dass das Team im Hotel nach den vielen Gerüchten um einen Verkauf wieder zur gewohnten Ruhe komme. „Besonders wichtig ist mir, hier Vertrauen zu schaffen, da werde ich mein ganzes Herzblut geben.“

Das Unternehmen
Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel besitzt neben 71 Zimmern zwei Restaurants, darunter das Gourmetrestaurant „La Belle Epoque“, einen Spa- und Beautybereich, einen Ballsaal sowie weitere Räumlichkeiten für Veranstaltungen. Das Unternehmen Columbia Hotels & Resorts betreibt neben dem genannten Hotel weitere Vier- und Fünf-Sterne-Domizile in Deutschland und auf der Mittelmeerinsel Zypern.

Rüdiger Jacob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

40 Unternehmen kamen zum Infotag der Friedrich-List-Schule.

12.09.2013

13 Spielstätten zeigen morgen in Lübeck ein vielfältiges Programm für Kinder und Erwachsene.

12.09.2013

Als wäre die Baustelle an der Marlistraße nicht schon einschränkend genug, staut sich der Verkehr nun auch wenige Meter entfernt auf der Arnimstraße — der Ausweichstrecke.

12.09.2013
Anzeige