Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck DIE WOCHE IM RATHAUS
Lokales Lübeck DIE WOCHE IM RATHAUS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 04.03.2016
Josephine von Zastrow josephine.von.zastrow@ln-luebeck.de

Eine Ohrfeige. Das hat die CDU ihrer Kreischefin Anette Röttger verpasst. Bei ihrer Wahl zur Landtagskandidatin hat sie 82 Ja-Stimmen erhalten — und 25 Nein-Stimmen kassiert. Und das bei einer Wahl ohne Gegenkandidaten. Der wesentlich weniger aktive Ulrich Krause aus Travemünde erhielt satte 100 Ja-Stimmen und 13 Nein-Stimmen. Die CDU schickt ihre Frontfrau damit recht ungelenk in den Wahlkampf.

Warum eigentlich? Klar, Chefs sind immer diejenigen, auf denen sich jedwede Unzufriedenheit der Mitarbeiter ablädt. Aber unaufgeregter als Röttger kann man eine erzkonservative Partei gar nicht versuchen, in das 21. Jahrhundert zu führen. Möglich, dass einige der Rückwärtsgewandten dort nicht hinwollen — oder sich dort nicht zurechtfinden. Denn das Denken in alten Lagern bietet wesentlich mehr Orientierung als die vernetzte Welt von heute. Das Thema Flüchtlinge bei der CDU-Veranstaltung zeigt das überdeutlich. Da erklärt ein Unternehmer, dass sich Aslybewerber nicht integrieren wollen — und eine gebürtige Albanerin wirbt für christliche Nächstenliebe. Ob Röttger die CDU ein Stück in die Zukunft schieben kann? Ein Viertel hat sie gegen sich — drei Viertel stehen hinter ihr (ohne erst jüngst eingetretene Fanfarenzüge). Keine Pole-Position, aber es geht wesentlich schlechter.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Touristen, Touristen, Touristen: Fast 1,7 Millionen Übernachtungen zählt die Hansestadt für 2015. Das sind 9,6 Prozent mehr als im Vorjahr und das 14. Rekordjahr in Folge.

04.03.2016

Der Verein Kidzcare unterstützt Kinder und Jugendliche, die als Flüchtlinge neu in Lübeck sind und setzt sich für schnelle Integration ein.

04.03.2016

Für die 19 Grundstücke auf dem großen Areal am Fuße von St. Marien gibt es fast doppelt so viele Bewerber. Der Verkauf soll bis Ende September abgeschlossen sein.

Anzeige