Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck DIE WOCHE IM RATHAUS
Lokales Lübeck DIE WOCHE IM RATHAUS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 07.10.2016
Josephine von Zastrow josephine.von.zastrow@ln-luebeck.de

Friede, Freude, Einigkeit. Die lübsche CDU präsentiert sich in bester Stimmung. Einstimmig hat der Kreisvorstand Kathrin Weiher (parteilos) als ihre Bürgermeisterkandidatin nominiert. Und Burkhart Eymer soll der Kandidat für den Bundestag werden.

Hurra! So viel Einheit. Das war nicht zu erwarten bei den Christdemokraten, die schon aus alter Gewohnheit lieber gespalten sind. Aktuell scharrt sich eine Gruppe um Fraktionschef Andreas Zander. Diese hat Weiher auch vor anderthalb Jahren zur Senatorin gemacht. Die andere Hälfte ist die Gruppe der Unzufriedenen um Burkhart Eymer. Sie haben damals lieber fremdgewählt – und den SPD-Kandidaten unterstützt. Angesichts dieser Vorzeichen hätte es ordentlich Feuer geben müssen in der CDU-Bude des Kreisvorstands. Jetzt, da die Nominierung derselben Frau Weiher als künftige Bürgermeisterin anstand. Doch es gab nicht einmal ein kleine Flamme.

Der Grund für diese fast unnatürliche Einigkeit: Der Frontmann der parteiinternen Gegner ist ebenfalls aufs Schild gehoben worden. Burkhart Eymer darf wahlkämpfen für den Bundestag. Damit hat jede der beiden Gruppen eine Kröte schlucken müssen. Bon Appetit.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Kontaktladen können Drogenabhängige frühstücken, Wäsche waschen, Spritzen tauschen – Und sie erhalten Hilfe bei Wohnungssuche sowie Behördengängen.

07.10.2016

Zwei zwölfte Klassen der Dorothea-Schlözer-Schule knobeln beim Wissensquiz um die Wette.

07.10.2016

Renate Menken von der Gemeinnützigen fordert eine Einrichtung wie in Hamburg – Experten lehnen das ab.

07.10.2016
Anzeige