Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Das Geheimnis des gefesselten Affen

Lübeck Das Geheimnis des gefesselten Affen

Lübecks Museen sind reich an mittelalterlicher Kunst — Doch seien wir ehrlich: Die meisten von uns können mit den historischen Gemälden der Hansestadt nicht viel anfangen — Dabei birgt so ein Bild jede Menge spannender Geheimnisse — Wir verraten Sie Ihnen.

Voriger Artikel
MuK-Kampagne lässt die Stadt leuchten
Nächster Artikel
Komasaufen: Zu viele Fälle

 4

Lübeck. Ein weißer Hund im Vordergrund, ein kleiner Igel an der Seite,eine riesige Heilige neben zahlreichen zwergenhaften Gestalten — in der Bildsprache mittelalterlicher Kunstschätze finden sich zahlreiche Symbole und Bedeutungsebenen. Viele Elemente erschließen sich dem Laien nur auf den zweiten Blick. Ihre Bedeutung ist den meisten heute nicht mehr geläufig. Dabei gibt es viel zu entdecken: Etwa in der Sammlung des St.-Annen-Museums, die zahlreiche Altarretabel, Skulpturen oder Gemälde mit einschlägiger christlicher Symbolsprache beherbergt.

Eines der berühmtesten Stücke des Hauses ist der 1491 fertiggestellte Passionsaltar des flämischen Malers Hans Memling. Lange Zeit schmückte das insgesamt 3,33 Mete breite Altarretabel die Greveradenkapelle im Lübecker Dom. Die zwei Doppelflügel sind beidseitig bemalt. Je nach Wochen- und Feiertagen waren den Gläubigen in der Kirche unterschiedliche Bilder zugewandt.

Die Ansicht, vor der an Festtagen gebetet wurde, zeigt die Passionsgeschichte Christi bis zur Auferstehung. „Die Szenen sind in Leserichtung von links nach rechts dargestellt“, erklärt Kunsthistoriker Jörg Rosenfeld vom St.-Annen-Museum. Und vom Gebet am Ölberg, über die Kreuzigung bis zur Himmelfahrt reihen sich viele Details in die Bildsprache ein. Die LN verraten ihre Bedeutung.

Gar nicht süß: Der Affe als Zeichen des Bösen

Der Affe stand im Mittelalter als Symbol für die Laster der Menschen.

Der Affe stand im Mittelalter als Symbol für die Laster der Menschen.

Quelle:

Sehen Sie den Affen? Er verheißt nichts Gutes. Denn der Affe stand im Mittelalter als Symbol für die Laster der Menschen. Manchmal wurde er sogar als Allegorie des Teufels gemalt, wie übrigens auch der Igel. Darstellungen mit hockenden oder gefesselten Affen stehen im Allgemeinen für den Menschen in den Schlingen der Sünde. Auch auf dem Memling-Altar sitzt das Tier angekettet auf dem Schimmel eines prunkvoll gekleideten Reiters, der wohl zu den Gegnern Christi gehört und die Kreuzigung beobachtet. Ein Kind spielt mit dem vermeintlich harmlosen Tier. Die Szene kann als Sinnbild menschlicher Torheit und Sünde verstanden werden. 

Die Knochen des ersten Menschen

Die Skelettteile auf der Mitteltafel des Altars verweisen auf „Golgatha“ (vom hebräischen Wort für „Schädel“) – den Berg, auf dem Christus gekreuzigt wurde.

Die Skelettteile auf der Mitteltafel des Altars verweisen auf „Golgatha“ (vom hebräischen Wort für „Schädel“) – den Berg, auf dem Christus gekreuzigt wurde.

Quelle:

Was bedeuten die Knochen? Die Skelettteile auf der Mitteltafel des Altars verweisen auf „Golgatha“ (vom hebräischen Wort für „Schädel“) – den Berg, auf dem Christus gekreuzigt wurde. Doch es gibt noch weitere Interpretationen: So verweist der Schädel auch auf Adam, den Stammvater aller Menschen. Zusammen mit Eva hatte er im Paradies einst den verbotenen Apfel vom Baum der Erkenntnis gekostet und damit die Erbsünde auf die Menschen geladen. Nach einer frühen mittelalterlichen Legende wurde Adam auf Golgatha begraben. Daher wird bei vielen Kreuzigungsszenen ein Totenkopf oder gleich ein ganzes Skelett zu Füßen des Kreuzes gezeigt.

Das Glamour-Girl des Neuen Testaments

In einem auffälligen, wallenden Kleid betrauert Maria Magdalena den Tod Jesu.

In einem auffälligen, wallenden Kleid betrauert Maria Magdalena den Tod Jesu.

Quelle:

Sie unterscheidet sich von den anderen Frauen des Bildes: In einem auffälligen, wallenden Kleid betrauert Maria Magdalena den Tod Jesu. Sie hatte sich ihm als Jüngerin angeschlossen, nachdem er sie von Besessenheit befreit hatte. In der Kunst wird Maria Magdalena oft als Sünderin dargestellt, die sich mit Verehrern bei irdischen Vergnügungen wie der Jagd amüsiert. Häufig trägt sie dabei besonders vornehme Gewänder, die ihre körperlichen Reize mehr betonen als verhüllen. So auch auf dem Passionsaltar. Hier wird sie in einem am Oberkörper eng anliegenden, farbenprächtigen Kleid als „leichtes Mädchen“ gezeigt. 

Grüne Berge im kargen Palästina

esus von Nazareth wurde vor über 2000 Jahren im heutigen Israel gekreuzigt.

esus von Nazareth wurde vor über 2000 Jahren im heutigen Israel gekreuzigt.

Quelle:

Woran erinnert Sie diese Landschaft? Jesus von Nazareth wurde vor über 2000 Jahren im heutigen Israel gekreuzigt. Doch die Szenerie im Hintergrund der Bildtafel erinnert mehr an den Harz als an die karge Landschaft Palästinas. Vollkommen normal für die Kunst des Mittelalters: Die Künstler malten Ideallandschaften und kümmerten sich wenig um geografische Besonderheiten. Auch wurden oft Architektur und Pflanzen miteinbezogen, die der Maler aus seiner Heimat kannte. So wird etwa auf dem Maria-Magdalenen-Altar im St.-Annen-Museum das Holstentor gezeigt, obwohl die dargestellte Szene in Frankreich spielt.

Der unbekannte Mann in der Ecke

Die Menschenmenge läuft an ihm vorbei, doch der Dargestellte kniet betend am Bildrand.

Die Menschenmenge läuft an ihm vorbei, doch der Dargestellte kniet betend am Bildrand.

Quelle:

Er wird in der Bibel nicht erwähnt. Die Menschenmenge läuft an ihm vorbei, doch der Dargestellte kniet betend am Bildrand. Seine Haltung und die schlichte, standesgemäß bürgerliche Tracht zeigen dem Experten: Das ist der Auftraggeber des Bildes. Häufig haben sich die Stifter in den christlichen Darstellungen mit verewigen lassen – oft kniend und deutlich kleiner als die anderen Figuren am Rand einer Szene. Von ihren Stiftungen versprachen sie sich nach dem Tod den direkten Weg ins Himmelreich. Die Stifter des Memling-Altars waren übrigens die Kaufmanns-Brüder Adolf und Heinrich Greverade aus Lübeck. Wer von beiden abgebildet wurde, ist unklar.

Der Hund: Ein Symbol der Treue

Auf der linken, inneren Flügelseite des Memling-Altars begleitet ein Hund Christus auf dem Weg zur Kreuzigung.

Auf der linken, inneren Flügelseite des Memling-Altars begleitet ein Hund Christus auf dem Weg zur Kreuzigung.

Quelle:

Der Grund für den süßen Hund: Auf der linken, inneren Flügelseite des Memling-Altars begleitet ein Hund Christus auf dem Weg zur Kreuzigung. Die Vierbeiner zählen nicht nur heute zu den treuen Weggefährten der Menschen. Auch in der mittelalterlichen Bilderwelt wurde der wachsame Hund oft als positives Symbol der Treue verewigt. So findet man ihn häufig zu Füßen Verstorbener auf Grabmälern. Auch wird er auf Gemälden der Geburt Christi als treuer Begleiter der Hirten, die um die Krippe stehen, gezeigt. In einigen Darstellungen wird der Hund aber auch als ein besonders triebhaftes Tier und damit negatives Symbol gedeutet.

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".