Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Rathaus wird besetzt
Lokales Lübeck Rathaus wird besetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 08.09.2018
Bürgermeister Jan Lindenau heißt die Besucherinnen Helga Hank (v. r.), Silvia Brenner und Melitta Roscha in seinem Büro willkommen. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Innenstadt

Wenn Bürgerdialog als Handlungsmaxime gelebt werden soll, dann ist dieser Tag ein Muster dafür. Denn – um es zusammenzufassen – die Gesamt-Performance ist stimmig. Sitzungssäle und Kommissarenzimmer sind offen, Bürgerschaftsmitglieder stehen Rede und Antwort, Bürgermeister und Stadtpräsidentin flanieren entspannt durch die Gänge, immer für einen Schnack zu haben. Dazu präsentiert sich der Öffentliche Dienst mit seinem Berufespektrum von seiner spannenden Seite und nutzt den Markt als Action-Bühne. Es ist der „Tag des offenen Rathauses“, zweite Auflage, und Stadtverwaltung und Politik verwandeln sprichwörtlich den Elfmeter.

„Die Bürgerinnen und Bürger nehmen ihr eigenes Rathaus in Beschlag, und das ist richtig so“, folgert entsprechend zufrieden Bürgermeister Jan Lindenau (SPD). Auch seine Bürotüren stehen offen, und wer hineinschaut, bekommt ein Marzipanherz und nach Bedarf auch eine Autogrammkarte. Ein Damentrio aus der Nähe von Potsdam kann sein Glück nicht fassen. „Es ist sagenhaft, so ein Rathaus habe ich noch nicht gesehen. Ich bin überwältigt“, sagt Helga Hank. Und ihre Freundinnen Silvia Brenner und Melitta Roscha ergänzen nach dem kurzen Gespräch mit Lindenau: „Es ist wirklich schön, dass man mal so nah dran sein darf.“

Eine Etage tiefer steht Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer im Audienzsaal und erklärt, was es mit dem Goldenen Buch auf sich hat. Die aufgeschlagene Seite ist datiert auf den 2. Dezember 2004 und trägt die Unterschriften von Frankreichs damaligem Präsidenten Jacques Chirac sowie Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder. Rathaus-Gast Jutta Leutelt folgt den Ausführungen. Hinterher sagt sie: „Vor zwei Jahren bei der Premiere war ich auch schon da und ganz begeistert. Es ist einfach spannend, wenn man diese historischen Räumlichkeiten sieht, wo man ja sonst nicht hinkommt als Bürger.“

Sati Sarguyan (M.) informiert sich bei Liza Müller (l.) und Birte Leutelt über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Stadtverwaltung. Quelle: Wolfgang Maxwitat

Im großen Börsensaal präsentiert sich die Hansestadt schließlich als Arbeitgeber. Aktuell arbeiten 4500 Leute in der Verwaltung, aber viele Mitarbeiter gehen in den nächsten Jahren in Rente. „Wir bilden über 100 verschiedene Berufe in unseren Reihen ab“, erklärt Gisela Hansen vom Personal- und Organisationsservice, „dabei ist der ,Verwaltungsfachangestellte’ wohl das beliebteste Berufsbild.“ Dass es aber auch handfest bei der Stadt zugeht, zeigt sich dann auf dem Markt.

Feuerwehr, Rettungsdienst, Entsorgungsbetriebe, aber auch unter anderem der Bereich Stadtgrün sind mit ihren teils spektakulären Fahrzeugen vertreten und bieten actionreiche Mitmacherlebnisse. Ein besonderer Hingucker ist ein Pool, in dem die Lübecker Schwimmbäder ihre Aquakurse präsentieren. Die Zahl von rund 4600 Besuchern aus 2016 wird an diesem Tag bestimmt überschritten worden sein.

Von Michael Hollinde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Captain’s Cup in Travemünde begeistert zahlreiche Sehleute. Die Regattafahrt der Traditionssegler wurde zum 875-jährigen Stadtjubiläum vor herrlicher Ostseekulisse ausgetragen.

08.09.2018

Die 7. Auflage der Benefizregatten mit 55 Booten war ein voller Erfolg

08.09.2018

500 Teilnehmer sind am Sonnabend in Lübeck beim Foto-Marathon am Start.

08.09.2018