Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Das Nötigste zum Leben
Lokales Lübeck Das Nötigste zum Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 16.06.2016
Cosima Schneider (30, l.) informiert sich bei Heidi Anguria (58). Quelle: Brandt

Eine aus einer alten Tomatendose gebastelte Lampe, zerbeulte Teller, ein Holzlöffel und andere einfache Alltagsgegenstände liegen auf einer kleinen Truhe vor zwei Zelten. Die auf dem Koberg aufgebaute Szenerie bildet die typischen Zustände aus einem Flüchtlingslager ab, in denen Menschen nur das Nötigste zum Leben vorfinden.

Mit der ersten Ausstellung in Lübeck möchte die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ den Hansestädtern eine Woche lang die Möglichkeit bieten, weltweite Notsituationen plastisch zu erleben und die Arbeit der engagierten Mitglieder kennenzulernen. „Wir möchten ein Bewusstsein dafür schaffen, dass wir viele für uns selbstverständliche Dinge in anderen Ländern nicht vorfinden“, sagt Projektmitarbeiterin Heidi Anguria. Aus ihren Erfahrungen als Krankenschwester und Helferin vor Ort kann die 58-Jährige die humanitäre Hilfe besonders anschaulich schildern. Sei es der Tagesablauf in einem Flüchtlingslager, die Beschaffung von Trinkwasser, die medizinische Betreuung durch die Basisgesundheitsversorgung oder die einzuleitenden Schritte bei mangelernährten Kindern.

Besucherin Cosima Schneider zeigt sich interessiert an der Arbeit der Helfer. „Ich möchte Menschen helfen, denen es nicht so gut geht wie uns“, sagt die 30-Jährige, die monatlich an Ärzte ohne Grenzen spendet.

Bis zum 23. Juni gibt es täglich von 10 bis 20 Uhr Führungen und Hintergrundinformationen über die Einsätze in der ganzen Welt. In diesem Jahr wird die Ausstellung an bundesweit vier Standorten vorgestellt.

cb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitag um 14 Uhr beginnt das 168. Volks- und Erinnerungsfest – Am Sonntag zieht der Festzug dann durch die Stadt.

17.06.2016

Eine Seniorin aus Stockelsdorf war drauf und dran, einem Betrüger auf den Leim zu gehen. Eine aufmerksame Lübecker Bankangestellte verhinderte den perfiden Enkeltrick. Die Kripo ermittelt.

16.06.2016

Diebe haben die Holzstatue an der Fregattenstraße in Buntekuh abgesägt  – die Stadt stellt Strafanzeige.

16.06.2016
Anzeige