Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Das halten die Lübecker vom Flughafen-Deal
Lokales Lübeck Das halten die Lübecker vom Flughafen-Deal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 14.06.2016

Weil das Medizintechnik- Unternehmen den Flughafen braucht, hat Winfried Stöcker, Chef von Euroimmun, jetzt den Lübecker Airport gekauft. Drei Investoren und die Stadt Lübeck sind in den letzten elf Jahren am Projekt Flughafen gescheitert – nun versucht sich also Stöcker.

Zur Galerie
Drei Investoren und die Stadt scheiterten – Nun hat Euroimmun-Chef Winfried Stöcker den Airport in Blankensee gekauft – Hansestädter hoffen auf den Erfolg des Unternehmers.

Nach seinen Plänen soll Lübeck an Städte wie München, Wien und Zürich angeschlossen werden, denn das Medizintechnik-Unternehmen aus der Hansestadt wachse stetig. Bislang werden keine Linienflüge vom Lübecker Airport geplant – die Privatflieger, die in den Hallen des Flughafens stehen, werden weiterhin von dort aus starten; auch Segelflieger gehören dazu.

Der Euroimmun-Chef hatte beim Kauf des Flughafens von seiner Idee berichtet, zunächst die Flüge für private Geschäftsreisende ausbauen zu wollen; dazu die Charterflüge für Reiseanbieter. Später seien dann auch Linienflüge vorstellbar. Groß Grönau, die Gemeinde neben dem Flughafen, klagt gegen den Ausbau des Flughafens. Stöcker will das Gerichtsverfahren nach jahrelangem Besitzerwechsel gewinnen, um dann elf Millionen Euro in seinen Airport zu investieren. Die Bürger sind gespannt auf die Zukunft des Flughafens.

 top

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige