Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
„Das hier ist ein richtiges Gottesgeschenk“

LN-Stadtteilserie: Die Herreninsel „Das hier ist ein richtiges Gottesgeschenk“

Nicht nur Manfred Quandt liebt seine zweite Heimat Herreninsel. Die Bewohner sind eine eingeschworene Gemeinschaft.

St. Gertrud. Die Straßen sind schmal, Gehwege sucht man vergeblich. Einzelne Häuser sind verfallen, einige andere sehen eher nach Gartenlauben aus. Doch die meisten Häuser sind — im Laufe der Jahre immer weiter ausgebaut — sehr gepflegt, die Gärten liebevoll angelegt. Wie der am Hauptweg von Josef Gerlitz, der an diesem sonnigen Frühlingsnachmittag gerade seinen Rasenmäher anwirft, um die von Beeten gesäumte, mit allerlei Figuren geschmückte Rasenfläche auf Vordermann zu bringen. „Seit 1952 bin ich hier“, erzählt der 85-Jährige, der 34 Jahhre bei Flender arbeitete und sein Häuschen auch von innen zeigt. „Jede Schraube ist von mir selbst eingedreht“, sagt er stolz. Wegziehen? Nein, auf keinen Fall.

Wie Gerlitz geht es allen Inselbewohnern, die beim Rundgang mit Hartmut Haase (66) und Dieter Dobbrunz (74) am Gartenzaun kurz Klönschnack halten. Haase ist Vorsitzender der Siedlergemeinschaft, Dobbrunz steht der Interessengemeinschaft vor. Aber irgendwie sind beide Gemeinschaften vereint, Animosiäten gibt es auf der Herreninsel nicht. „Man kennt jeden einzelnen Namen, wir kommen alle gut miteinander aus“, sagt Dobbrunz. Für Streit teilen die Bewohner zu viele Sorgen — vor allem bezüglich des Wohnrechts auf der Halbinsel, das man ihnen immer wieder streitig machen wollte, und wegen der möglichen Kosten für den Anschluss an die zentrale Entwässerung.

Mal hieß es, das Klärwerk bringe Gestank und Bakterien auf die Herreninsel, mal hieß es, es sei zu laut für dauerhaftes Wohnen. An diesem Nachmittag im Freien hört man zwar im Hintergrund leises Motorenbrummen eines großen Frachters am Seelandkai, doch das Vogelgezwitscher auf der Insel überwiegt. „Früher, als Flender noch da war, war es deutlich lauter als heute“, konstatiert Merlind Dobbrunz (68), und Hartmut Haase ergänzt: „Und die Herrenbrücke war lauter als der Tunnel.“ Während des Spaziergangs über die Halbinsel dreht sich Dobbrunz Richtung Wasser. „Ich bin“, sagt er, „immer wieder fasziniert vom Rangieren der dicken Pötte.“

Als sie 1980 von der Stadt Mietverträge für 30 Jahre bekommen hätten, habe es einen regelrechten Baby-Boom gegeben, erzählt Haase. Zwei damalige Babys aus dieser Zeit sind an diesem Nachmittag, wie so oft, auf die Insel gekommen, damit ihre Kinder bei Oma und Opa im Grünen, mit Blick aufs Wasser, spielen können. „Das hier ist ein Erlebnispark“, sagt Christian Alwert (35), und Kumpel Sascha Warnemünde (36) erinnert sich daran, wie sie als Kinder alle gemeinsam spielten, später unter der Herrenbrücke oder am Klärwerk feierten. „Ich könnte mir gut vorstellen, wieder hier zu wohnen.“ Und die etwas jüngere Luise Mauß (30), die gerade mit Till (2) die Oma besucht, sagt: „Ich vermisse die Herreninsel.“

Doch hierher ziehen könnten die Kinder von einst nur im Falle einer Erbschaft, denn in allen anderen Fällen würde das Grundstück zurück in städtische Hände fallen. Brunhilde Steffen (85) arbeitet in ihrem leicht verwunschen wirkenden Garten. Sie ist im Tannenweg aufgewachsen, zog aus dem Elternhaus aus und übernahm es vor 30 Jahren nach dem Tod ihres Vaters. „Es ist schon schön hier, nicht, Herr Haase?“, fragt sie und lobt die gute Gemeinschaft, in der jeder für den anderen da sei. „Geborgenheit ist wichtig“, sagt sie, „hier braucht man keine Angst zu haben.“

In einem Garten im Weg „Am Wasser“ flattert bunte Wäsche auf der Leine. Andrea Marquardt (46) nimmt eine kurze Auszeit im Strandkorb, während ihr Mann Dirk (46) das Gewächshaus säubert. Beide sind hier aufgewachsen, „ich kenn‘s gar nicht anders“, sagt die Tochter von Dieter Dobbrunz. Dass hier für ihre 15 und 18 Jahre alten Jungs nichts los sei, mache gar nichts aus: „Alle ihre Freunde kommen hierher, weil sie hier ihre Ruhe haben.“

Geschäfte gibt es auf der Herreninsel zwar nicht, dafür aber gleich mehrere Marinas. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), die ihren Sitz in der Falkenstraße räumen muss, will auf der Herreninsel bauen, die Lübeck Port Authority (LPA) gibt Flächen am Glashüttenweg für Brüggen ab und zieht in den Sandweg auf der Herreninsel. Seit einiger Zeit ist auch die Deutsche Jugend-Brassband Lübeck auf der Insel ansässig, erst kürzlich feierte sie Inselfest mit 500 Besuchern. „Ich war überrascht, wie viele Musiker sie haben und dass sie Jugendarbeit machen“, sagt Hartmut Haase, und Dieter Dobbrunz findet: „Sie machen gute Musik.“ Schöne Abwechslung also für alle, die nicht immer nur Schiffe gucken wollen.

VIERTEL-GESPRÄCH

1 Was beunruhigt die Bewohner? Der Schwebezustand ohne Mietverträge. Anfang 2015 hatte die Bürgerschaft mit Stimmen von CDU und SPD ein Gutachten darüber beschlossen, ob auf der Herreninsel die leerstehenden Grundstücke bebaut werden können. Es sollte bis Februar 2016 fertig sein, ist jedoch noch nicht einmal in Auftrag gegeben.

Wir sind von der Bauverwaltung enttäuscht, dass sie den Bürgerschafts-Beschluss noch nicht umgesetzt hat.

2Warum haben Sie die neuen Mietverträgsentwürfe nicht angenommen? Weil es zur Zeit kein bestätigtes Wohnkonzept und keine damit verbundene Abwasserkostenregelung gibt.

3 Welche Rolle spielt das Gemeinschaftshaus? Es ist der Treffpunkt. Jeden Dienstag ist Klönschnack und Sparclub-Einzahlung. Alle zwei Wochen spielen die Frauen Karten. Und natürlich wird hier auch gefeiert, wir vermieten das Gemeinschaftshaus auch.

4 Stört es Sie nicht, dass es keinen Bäcker, keine Geschäfte und überhaupt wenig Infrastruktur gibt? Nein, die nächsten Geschäfte in Karlshof und Schlutup sind von hier aus gut zu erreichen. Nach Siems kommt man leicht mit dem Herrentunnel-Shuttle, hier sind Kindergarten, Schule und eine Arztpraxis angesiedelt.

Wussten Sie schon, dass . . .

. . . 78 Menschen auf der Herreninsel leben? Darunter sind nur sieben Kinder und Jugendliche. 35 Personen sind zwischen 18 und 64 Jahre alt, 36 sind über 65. Es gibt auf der Halbinsel 50 Haushalte — 30 hiervon sind Ein-Personen-Haushalte.

. . . der ehemalige Marien-Pastor und heute für St. Petri zuständige Dr. Bernd Schwarze auf der Herreninsel aufgewachsen ist? Als sich die Bewohner 2008 gegen die Verwaltung wehrten, kommentierte er die Situation: „Die Stadt täte gut daran, ihr Pläne zu überdenken. Sonst verletzt man nicht nur Menschenseelen, man zerstört auch ein gewachsenes Stück Wohn- und Lebenskultur in unserer Stadt.“ Schwarzes Bruder Sven lebt mit seiner Familie heute noch auf der Halbinsel.

. . . die Herreninsel laut Flächennutzungsplan der Hansestadt als Sportboothafen ausgewiesen ist? Wobei ein Flächennutzungsplan nicht rechtsverbindlich ist, sondern nur Planungsziele für die nächsten Jahre definiert. Verbindlich wäre ein Bebauungsplan.

. . . 2002 ein Mord auf der Insel geschah? Doch keine Sorge, es war nur ein Filmmord. Das ZDF drehte eine Folge des Krimis „Das Duo“ mit Charlotte Schwab auf der Insel. Viele Bewohner mischten als Komparsen mit.

Von Sabine Risch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wer wird Saxes Nachfolger? Klicken Sie hier, um sich über alle Kandidaten, Termine und Ergebnisse zur Bürgermeisterwahl 2017 in Lübeck zu informieren!

Wer wird Saxes Nachfolger? Klicken Sie hier, um sich über alle Kandidaten, Termine und Ergebnisse zur Bürgermeisterwahl 2017 in Lübeck zu informieren! mehr

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".