Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Den Opfern das Lächeln zurückgeben
Lokales Lübeck Den Opfern das Lächeln zurückgeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 20.05.2016

Freie Plätze hat es nicht gegeben: Beim Jahresempfang der Opferschutzorganisation musste einige Gäste das Geschehen im Audienzsaal stehend oder sogar vom Foyer aus verfolgen. Denn der Weiße Ring feierte gleichzeitig auch sein 40-jähriges Bestehen. Sichtlich stolz begrüßte dann auch Detlef Hardt, Leiter der Außenstelle Lübeck, Vertreter der Polizei, der Kirche, des DGB, der Frauenhäuser sowie Politiker, Rechtsanwälte, Therapeuten und nicht zuletzt Freunde und Förderer der Opferschutzorganisation.

Das Jubiläum nutzte Hardt für einen Rückblick, aber auch für Wünsche. „Als 1990 die Kriminalpräventiven Räte gegründet wurden, waren Mitarbeiter der bundesweit größten Opferschutzorganisation als fachkundige Berater gefragt“, erinnerte er sich. „Leider nicht in Lübeck.“ Trotz vielfacher Anfragen sei bisher eine Teilnahme nicht möglich gewesen, sagte Hardt an die Adresse von Kathrin Weiher (parteilos). Die Senatorin dankte dem Weißen Ring – und versprach prompt Abhilfe.

Die Außenstelle Lübeck habe im vergangenen Jahr 290 Menschen, die Opfer von Kriminalität wurden, geholfen, so Hardt. Er begrüßte den Appell von Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD), „alles Erdenkliche zu unternehmen, um eine Kehrtwendung bei der Aufklärungsquote herbeizuführen“. Und ein Lob verteilte Studt auch noch: „Für die Opferhilfe und die Prävention leisten Sie eine unverzichtbare Arbeit.“ Kritik übte Schleswig-Holsteins Ex-Ministerpräsident Björn Engholm. Im medialen Fokus stünden die Täter, nicht die Opfer. „Der Weiße Ring hat maßgeblich dazu beigetragen, das Bewusstsein für die Leiden von Opfern zu begreifen.“

Urkunden für Zivilcourage erhielten Anastasia Gebel, Bernd Kloß, Wolfgang Kron, Arne Laabs und Sandra Niemann. Großen Beifall gab für Eugen von Wietersheim, den stellvertretenden Außenstellenleiter, zu seinem 88. Geburtstag. „Es ist etwas ganz Wunderbares, dass du seit mehr als 20 Jahren zu uns gehört“, sagte Hardt. Von Weitersheim schilderte die Arbeit der Mitarbeiter des Weißen Rings. Trotz hoher Belastungen gebe es auch die andere Seite der Medaille: „Wenn wir sehen, dass die Opfer wieder lächeln können, sind auch wir glücklich.“

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gute Erfahrungen mit Lübecks Weltoffenheit im Vorjahr – Rund 50 Veranstalter sorgen für 120 Angebote – Andere Kulturen kennen lernen, Fragen stellen, Antworten finden.

20.05.2016

50 Jahre DLRG-Wachtürme am Strand – Die Enkel des Erbauers tun dort heute Dienst.

20.05.2016

Der letzte Abschluss-Jahrgang der Marli Mittel-Schule hält immer noch Kontakt.

20.05.2016
Anzeige