Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Der Macher des TSV Travemünde ist tot
Lokales Lübeck Der Macher des TSV Travemünde ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 20.08.2016
Der TSV Travemünde trauert um Markus Hellwich. Quelle: TSV

Vorstandskollegen und Mitglieder des TSV Travemünde können es noch immer nicht fassen: Vorsitzender Markus Hellwich ist tot. Der gerade einmal 49-Jährige, der dem Verein elf Jahre vorstand, verstarb am 15. August. Zwar sei Hellwich, sagt der stellvertretende Vorsitzende Rainer Kasprzak, schon seit längerer Zeit nierenkrank gewesen, „aber sein Tod kommt für uns dennoch sehr plötzlich“.

Kasprzak beschreibt den Vereinsvorsitzenden als jemanden, „der sich sehr für den Verein eingesetzt hat“. Hellwich sei ein „sehr offener, lieber und netter Mensch“ gewesen, der sich täglich um den Sportverein gekümmert habe und immer für jedermann ansprechbar gewesen sei. Dadurch, dass der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann alleinstehend gewesen sei, habe er besonders viel Zeit für den Verein aufgebracht. Er sei maßgeblich beteiligt gewesen am Bau der Sporthalle und des Kunstrasenplatzes.

Markus Hellwich war 1980 als 13-Jähriger in den TSV eingetreten und hatte sich erst dem Tischtennis, dann dem Basketball verschrieben. Er wurde in die Schiedsrichterkommission des Basketballverbandes Schleswig-Holstein berufen, 1998 wurde er dessen Präsident. In seinem Verein wurde er im Februar 2005 zum Nachfolger des Vorsitzenden Joachim Moll gewählt. Der Vorstand: „Markus Hellwich hat sich um den TSV Travemünde verdient gemacht. Wir werden ihm immer ein ehrenvolles Andenken bewahren.“

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Restaurantbesitzer und Küchenchefs aus Lübeck verraten, in welchen Läden es ihnen schmeckt – der eigene Betrieb ausgenommen.

20.08.2016

Mehrere Tausend Besucher lassen sich bekochen – und bilden sich weiter.

20.08.2016

Ambulant Betreutes Wohnen feiert 30-jähriges Bestehen.

20.08.2016
Anzeige