Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Der Tag, an dem die CDU gegründet wurde
Lokales Lübeck Der Tag, an dem die CDU gegründet wurde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 16.10.2015
Volker Kaske (75) mit seinem neuen Buch. Quelle: Wolfgang Maxwitat

Im Katholischen Gesellenhaus an der Parade wurde heute vor 70 Jahren die Lübecker CDU gegründet. Initiator war der spätere Senator Adolf Ehrtmann. Partei-Historiker Volker Kaske, der sich seit zehn Jahren durch die Dokumente und Archive wühlt, wird beim heutigen Festakt im Haus der Begegnung sein neues Buch „70 Jahre CDU Lübeck“

vorstellen.

Als einziger Kreisverband der schleswig-holsteinischen CDU hat Lübeck die Geschichte aufgearbeitet. Im ersten Werk „Die Gründung der CDU in der Hansestadt Lübeck“ hat sich Kaske intensiv mit den Anfangsjahren auseinandergesetzt. Das Werk erlebt bereits die zweite Auflage. Das zweite Werk ist nach Kaskes Aussage „eine Handreichung, die Appetit für Historiker machen soll“.

In mehreren Kapiteln hat der frühere Senator die Bürgermeister, Senatoren, Landtagsabgeordneten und Bürgerschaftsmitglieder, die Kreis- und Fraktionsvorsitzenden zusammengetragen. Der Leser erfährt, dass die Lübecker CDU in sieben Jahrzehnten nur zwei Bürgermeister stellte — Dr. Walther Böttcher von 1956 bis 1959 und Dr. Robert Knüppel von 1978 bis 1988. 39 Senatoren stellte die Partei, darunter neun hauptamtliche. Seit Mai 2010 hat die Partei im Senat nichts mehr zu melden. Auf Landes- und Bundesebene sieht es nicht besser aus. Seit 1987 stellt die Lübecker CDU keine Landesminister mehr, seit sechs Jahren ist sie nicht mehr im Kieler Landtag vertreten. „In ihren frühen und in den 80er-Jahren genoss die CDU mehr landes- und bundespolitischen Einfluss“, stellt der Vorsitzende der Mittelstandsvereinigung, Willi Meier, in seinem Grußwort fest.

15 Kreisvorsitzende gestalteten in den sieben Jahrzehnten die Partei. Die längste Amtszeit am Stück mit knapp elf Jahren weist Böttcher auf. 16 Jahre lang, aufgeteilt auf zwei Amtszeiten, war Frank Sauter der Chef. Anette Röttger, die seit drei Jahren das Zepter schwingt, ist die erste Frau an der CDU-Spitze. Andreas Zander ist der 13. Fraktionschef der CDU. Am längsten — nämlich 14 Jahre — leitete Klaus Puschaddel die Fraktion. In seine Zeit fällt auch das beste Kommunalwahlergebnis aller Zeiten. 2003 holte die CDU mit 50 Prozent die absolute Mehrheit.

Bei den Europawahlen wurde die CDU drei Mal stärkste Partei, bei fünf Bundestags-, drei Landtags- und vier Kommunalwahlen schlug sie die Sozialdemokraten. Die Statistik über die Mitgliederentwicklung erzählt vom Glanz vergangener Zeiten. Mit 2461 Parteifreunden erreichte die Lübecker CDU 1982 ihren Höhepunkt. Im vergangenen Jahr zählte die Partei nur noch 670 Mitglieder, aktuell sind es noch 635.

Beim heutigen Festakt werden neben Kaske auch der Ex-Vorsitzende Ulrich Krause und die amtierende Chefin Anette Röttger über Parteigeschichte reden.

dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Lisa von Lübeck“ wird zum Star eines finnischen Fernsehfilms — Trotz schlechten Wetters: 30 Lübecker Komparsen hatten gestern Drehtag auf der Ostsee.

16.10.2015
Lübecks Straßen Serie: Lübecks Straßen - Moltkestraße

Benannt 1892 zu Ehren des preußischen Generalfeldmarschalls Helmuth Graf von Moltke (1800 bis 1891).

16.10.2015

Spezialist für Industriereinigung investiert zwölf Millionen Euro in Genin-Süd.

16.10.2015
Anzeige