Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Der Weihnachtsexpress ist gestartet
Lokales Lübeck Der Weihnachtsexpress ist gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 28.11.2012
Premiere: Eine rot-weiße Bimmelbahn bringt die Besucher zu Weihnachtsmärkten und in die City. Es grüßt Wichtel Dietmar, während Wichtel Olaf sich aufs Fahren konzentriert. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Anzeige
Lübeck

Auf die Plätze, fertig, los: Malthe und Mathias aus Dänemark, Jona, Sophie, Benno, Johann und Ivo gehörten gestern zu den ersten Mutigen, die die Eisbahn auf dem Familienweihnachtsmarkt an der Obertrave eroberten. Auch wenn manch junger Eisläufer noch recht wackelig auf den Kufen stand: Der Spaß war den Jungen und Mädchen anzusehen. In der beliebten Weihnachtsbäckerei machten sich eifrige Bäcker ans Werk, und die Spielhütten wurden – ebenso wie die Tannen zum Versteckspiel – eifrig genutzt. „Wir kommen jedes Jahr hierher, zum Weihnachtsbacken und weil wir die Spielhäuser so schön finden“, sagt die Stockelsdorferin Claudia Querfurth (38), die mit dem siebenjährigen Timo auf den Markt gekommen ist.

„Das passt alles“, sagt Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer, die überzeugt ist von der Umsetzung, die sie „liebevoll bis ins Detail“ nannte. „Ein fast nicht kommerzielles Konzept“, sagt Andrea Gastager, Chefin der Lübeck und Travemünde Tourismus GmbH (LTM), „das ohne die Unterstützung der Possehl- und der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung nicht möglich wäre.“ Nicht zu vergessen die Stadtwerke Lübeck, die dem Familienweihnachtsmarkt Öko-Strom für Beleuchtung und die Eisbahn liefern.

„Er kommt!“, rief der kleine Johann ganz aufgeregt, als sich die Neuheit des Weihnachtsmarktes 2012 näherte: die rot-weiße Bimmelbahn, gemietet von einer Firma auf der Insel Rügen und besetzt mit zwei waschechten Wichteln. Über den Parkplatz der Musik- und Kongresshalle, Wallstraße, Klingenberg, Wahmstraße, Untertrave, Koberg und Beckergrube fährt sie alle Weihnachtsmarkt-Stationen an. Ein Tagesticket kostet drei (mit LN-Card zwei) Euro, Kinder bis zu zwölf Jahren haben freie Fahrt.

Seit gestern liegt dieser ganz spezielle Duft der Weihnacht über der Innenstadt: Es riecht nach gebrannten Mandeln, Punsch, Zuckerwatte, Mutzen und Bratwürstchen. In der Breiten Straße, auf dem Markt, in der Sandstraße, im Märchenwald an St. Marien, an der Obertrave und auf dem Koberg tummeln sich seit gestern all jene, die die Weihnachtszeit schon herbeigesehnt haben.

Seit gestern dreht sich auch wieder das bunt beleuchtete Riesenrad der Osnabrücker Firma Cornelius auf dem Koberg und zaubert eine besondere Atmosphäre ins Quartier zwischen der Seefahrerkirche St. Jakobi, dem Heiligen-Geist-Hospital und Schiffergesellschaft. Gestern herrschte noch verhaltener Betrieb, doch für manch einen ist die luftige Gondelfahrt mit Blick auf die Altstadt ein Muss: „Ich fahre jedes Jahr“, sagt die 15-jährige Pauline.

Lübeck hat nicht nur ein Riesenrad, sondern auch eine Riesentanne: das Geschenk der finnischen Partnerstadt Lübecks, Kotka. Gestern wurde sie am Holstentor aufgerichtet und geschmückt, damit sie ab morgen erstrahlen kann.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Garbsen/Lübeck – Die Formkurve des VfB Lübeck zeigt wieder nach unten.

26.11.2012

Lübeck – Wegen eines landesweiten Warnstreiks sollen morgen erneut zahlreiche Busse privater Unternehmen in den Depots bleiben.

26.11.2012

Lübeck - Lübecks Bürgermeister hat sich entschieden: Der deutsch-ägyptische Investor Dr. Mohamad Rady Amar soll Blankensee bekommen. Das ist seine Empfehlung an die Bürgerschaft.

26.11.2012
Anzeige