Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck „Die Buchmacher“: Besondere Messe in St. Petri
Lokales Lübeck „Die Buchmacher“: Besondere Messe in St. Petri
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 19.04.2017
Anika Stender-Sornik (45) hat die Veranstaltung in St. Petri organisiert.
Innenstadt

Lesen macht Spaß, eröffnet neue Welten, bildet, und, und, und . . .. Was aber, wenn das Medium selbst einfach schön ist – liebevoll in feine Materialien gebunden, wunderbar illustriert, auf feines Papier gedruckt? Dann sind Bücher „ein ästhetischer und haptischer Genuss, etwas für Leser und Seher“, sagt Birte Lipinski, Leiterin des Buddenbrookhauses. Viele solcher besonderen Bücher sind am Sonnabend, 22., und Sonntag, 23. April, in St. Petri zu sehen: Zum dritten Mal heißt es am Wochenende nämlich „Die Buchmacher“.

Kleine, feine Verlage und Autoren stellen sich und ihre Bücher vor.

Veranstalter sind die Buchhandlung Hugendubel, die Volkshochschule, das Kulturbüro, das Buddenbrookhaus, die Gemeinnützige, der Landeskulturverband und das St. Petri Kuratorium. Die Hauptarbeit allerdings hatte Anika Stender-Sornik (45) vom Veranstaltungsmanagement der Petrikirche. „Beim ersten Mal“, erinnert sie sich, „war es eine ganz spontane Aktion, bei der innerhalb kürzester Zeit 17 Verlage am Start waren“, sagt sie. Letztes Jahr habe sie einen Anruf von der Stadt Stuttgart bekommen, die etwas Ähnliches auf die Beine stellen wollte, dieses Jahr erkundigte man sich aus Frankfurt. „Es ist viel Arbeit, viel Papierkram, aber es macht auch sehr viel Spaß.“

Doch zurück zum Gegenstand, dem Buch. Wie schön es sein kann, wenn man es mit viel Liebe gestaltet, zeigt die Hamburgerin Elke Brachtendorf. Im Hauptberuf ist sie Lehrerin, ihr großes Hobby ist das Buchmachen. Und zwar von A bis Z. Sie schreibt selbst, illustriert und bindet es per Hand mit einer alten Stockpresse, die sie auf einem Hamburger Flohmarkt erworben hat. „Alle meine Bücher sehen unterschiedlich aus“, sagt sie und präsentiert gleich als Beispiel das Buch „Der gejagte Wolf“. Gemeinsam mit zwei neunjährigen Jungen – einem aus Tunesien und einem aus Ghana – hat sie die Geschichte geschrieben, „meine Kunstkinder haben Linolschnitte dazu gemacht.“ Und auch wenn inhaltlich das selbe in beiden Exemplaren, die sie mit nach Lübeck gebracht hat, steht: Die Einbände sind ganz unterschiedlich – jedes Buch ein Unikat. Wie aus gedruckten Seiten ein richtig schönes Buch wird, präsentiert sie auch am kommenden Wochenende. Mit dabei ist auch die junge Literatur-Bloggerin Sophie Weigand, die insgesamt 40 Blogger zum Thema „Warum ich lese“ befragt und daraus ein Buch gemacht hat.

Pastor Bernd Schwarze ist ganz angetan von dem „Book on Demand“, das Ulrich Renz und Barbara Brinkmann gemacht haben: „Schlaf gut, kleiner Wolf“ heißt es und ist in allen denkbaren Sprachen jeweils zweisprachig erhältlich, sogar in toten Sprachen wie Latein.

Anika Stender-Sornik ist übrigens sicher, dass es am Wochenende (Sonntag ist Welttag des Buches) „ganz viele bunte Bücher gibt für ganz viele verschiedene Menschen“. Der Eintritt zur Messe „Die Buchmacher“ ist übrigens frei, die Aussteller zahlen keine Standgebühren.

Öffnungszeiten und Termine

Die Messe ist Sonnabend von 11 bis 18 Uhr, Sonntag bis 16 Uhr geöffnet.

Sonnabend lesen von 13.20 bis 13.40 Uhr Elke Brachtendorf und Antonella Lendi aus „Keen Tied“, später liest Elke Brachtendorf aus dem Buch „Zamzam“

vor. Von 15.40 bis 16 Uhr liest Philip Krömer aus „Ymir“, von 17 bis 17.20 Uhr und von 17.20 bis 17.40 Uhr sprechen Sabine Kuckuck vom Börsenverein Nord und Ulrich Renz vom Sefa Verlag auf der Bühne.

Sonntag führen Britta Jürgs (Vorsitzende Kurt Wolff Stiftung) und Rechtsanwalt Andreas Mroß von 11.20 bis 11.40 Uhr und von 11.40 bis 12 Uhr Gespräche, von 14.40 bis 15 Uhr liest Sophie Weigand aus „Warum ich lese“.

 Sabine Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!