Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Die City ist schon in Feststimmung
Lokales Lübeck Die City ist schon in Feststimmung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.11.2011
Dieter Voß verwandelt seine Wurstbude dieses Jahr in die Imbiss-Hansekogge „Zur Kombüse“. Quelle: Lutz Roeßler
Lübeck

Über dem Markt am Rathaus leuchtet bereits der Sternenhimmel, am Tannenbaum baumeln die ersten goldenen Kugeln. Auch auf dem Koberg wächst schon die erste Bude in die Höhe. Die Zeichen sind unmissverständlich: Lübeck bereitet sich auf den diesjährigen Weihnachtsmarkt vor. Knapp zwei Wochen vor dem offiziellen Start hat gestern der Aufbau begonnen.

Koordiniert wird alles von Inke Möller vom Lübeck Travemünde Marketing (LTM). Die 40-Jährige läuft mit einer schwarzen Mappe über den Markt, darin befindet sich ein Din-A4-Blatt mit Grundriss des Platzes und bunten Vierecken – die Skizze, wo jede Bude genau zu stehen hat. Der Plan erinnert sie an eine Einrichtungsvorlage, deshalb nennt sie ihn nur „die Einbauküche“. Nachdem der Wochenmarkt gegen 18 Uhr abgerückt ist, kommen die ersten Schausteller, um ihre Weihnachtsbuden aufzustellen – knapp 65 werden dieses Jahr auf dem Markt am Rathaus stehen.

„Manche Häuschen werden einfach fertig vom Lkw heruntergeladen“, sagt Möller, „aber bei einigen ist der Aufbau richtig imposant.“ So zum Beispiel der 60 Quadratmeter große Imbissstand am Kaak: Das Dach muss hydraulisch angehoben werden. Gestern wurden die Buden entlang der Rathaus-Arkaden aufgebaut und an der Kohlmarktseite. Der Grund: das große Käthe-Wohlfahrt-Haus, das heute errichtet wird. Möller: „Dann wäre für die anderen kein Platz mehr.“

Noch früher musste Carsten Albrecht in die Weihnachtssaison 2011 starten. Der Dekorateur hat das 35 Stränge zählende Lichternetz über dem Markt aufgehängt – insgesamt 900 Meter Kabel. Seit gestern ist er dabei, die 13 Meter hohe Nordmanntanne zu schmücken. „Letztes Jahr war richtiger Sturm“, erinnert er sich. „Der ganze Baum hat geschwankt.“ Mit einem Kollegen hängt er insgesamt 1000 rote und goldene Kugeln in die Zweige sowie eine Lichterkette mit 5000 Lämpchen.

Am 21. November startet Lübeck in seine Weihnachtssaison, der historische Markt an St. Marien beginnt zwei Tage später. In der Breiten Straße werden die Buden bereits kommenden Donnerstag aufgestellt, im unteren Bereich beginnen die Arbeiten schon Dienstag. „Der Aufbau ist aufwendiger“, so LTM-Frau Möller. Große Aufmerksamkeit liegt in diesem Jahr auf dem Koberg. Erstmals bekommt der dortige Weihnachtsmarkt ein maritimes Flair verpasst. „Eine rustikale Hafenatmosphäre ist geplant“, erklärt Möller weiter.

Wie die aussieht, zeigt bereits Schausteller Dieter Voß. Seine Imbissbude verwandelt sich in eine Hansekogge. „Mit alten Buddeln, Tampen und Jutesäcken an Deck“, sagt der 53-Jährige, „plus 4,80 Meter hohem Mast.“ Sein Team hat extra früher mit dem Aufbau begonnen, um mögliche Korrekturen vornehmen zu können. Denn: Zusammengesetzt war die Imbisskogge noch nie. Hier und da musste bereits nachgeholfen werden, damit alles passt. „Machen Sie aus einer Wurstbude mal ein Schiff“, scherzt er. Doch Voß ist siegessicher, pünktlich zum Weihnachtsmarktstart soll die „Kombüse“ vom Koberg-Stapel laufen.

Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

– Blankensee wird zum Top-Thema im Wahlkampf: Dinges-Dierig will Flughafen notfalls abwickeln. Förderverein reagiert entsetzt.

11.11.2011

Die große Verbrauchermesse hat am Donnerstag ihre Türen auf dem Volksfestplatz geöffnet. Bis Sonntag können Besucher auf 5000 Quadratmetern stöbern und staunen.

11.11.2011

Die Grünen in Lübeck geben für die Bürgermeisterstichwahl am 20. November keine Wahlempfehlung ab. Eine Mitgliederversammlung am Mittwochabend sei ohne Votum zu Ende gegangen, teilte der Kreisverband der Partei am Donnerstag mit.

10.11.2011