Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Die "MS Nautilus" ist wieder aufgetaucht
Lokales Lübeck Die "MS Nautilus" ist wieder aufgetaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 10.01.2017
Die „Nautilus“ wird jetzt wieder ihrem Besitzer Dieter Müller überlassen; ob der das nunmehr zwei Mal gesunkene Schiff behalten wird, ist noch offen. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Travemünde

Vier Taucher untersuchten den Rumpf der „Nautilus“ anfangs auf Beschädigungen, fanden aber nichts. „Wir begannen also mit dem Abpumpen des Wassers“, berichtete Torsten Feldmann, Inhaber und Geschäftsführer der beauftragten Firma. Beim Öffnen des Maschinenraums sei dann eine Mischung aus Schmier-, Hydraulik- und Dieselöl ausgetreten“, so Feldmann weiter. In einem Maschinenraum sei das allerdings auch keine Überraschung gewesen, weswegen die Firma vorsorglich mit einem Saugfahrzeug vor Ort war. Während die zwei im Maschinenraum versenkten Pumpen das Wasser nach und nach aus dem Schiff beförderten, entfernte der Saugwagen das Öl von der Wasseroberfläche. Die „Nautilus“ wird jetzt wieder ihrem Besitzer Dieter Müller überlassen; ob der das nunmehr zwei Mal gesunkene Schiff behalten wird, ist noch offen.

Das Restaurantschiff sank am Sonntag im Travemünder Hafen. Nun holten Experten die "Nautilus" zurück an die Wasseroberfläche. Vor ziemlich genau einem Jahr war das Schiff schon einmal gesunken.

Im Januar 2016 war die „Nautilus“ aufgrund eines undichten Bullauges schon einmal auf Grund gelaufen. Ursache für das aktuelle Unglück ist vermutlich eine in Folge der Minusgrade geplatzte Wasserleitung. Dass die Taucher gestern keine Beschädigungen am Schiffsrumpf entdeckten, erhärtet diesen vom Besitzer geäußerten Verdacht.

lj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!