Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Die Macher des Travejazz-Festivals

Lübeck Die Macher des Travejazz-Festivals

Zum vierten Mal bringen sie nächste Woche wieder Jazz und Soul an die Trave. Doch wer sind die Männer, und wie ticken sie? Wir haben sie gefragt.

Voriger Artikel
Gottesdienste für die neuen Schulkinder

Thomas Kötter (37), Arzt und Wissenschaftler

LN-Bild

Lübeck. Thomas Kötter (37), Arzt und Wissenschaftler.

Quelle:

Wie und wann sind Sie erstmals mit Jazz in Berührung gekommen?

Ich war ungefähr sechs , als ich bewusst ein Jazzkonzert gehört habe. Ein Freund meiner Eltern spielte als Trompeter auf einem Festival.

Welche Musik hat Sie in Ihrer  Jugend geprägt?

Bigband-Jazz hat mich seit meiner frühen Jugend geprägt. Der musikalische Held damals war aber Herbert Grönemeyer.

Spielen Sie selbst ein Instrument oder singen Sie (außerhalb der  Badewanne)?

Der Freund meiner Eltern hat mir Unterricht gegeben: Seit meinem achten Lebensjahr spiele ich Trompete, habe es auch mal kurz mit Klavier und Gitarre versucht.

Haben Sie einen persönlichen Lieblings-Jazztitel und wenn ja,  welcher ist das?

Spontan fällt mir da „My Funny Valentine“ ein. Diese Ballade ist für mich der vielleicht schönste Song aller Zeiten.

Jazz ist ja in einigen Kreisen als intellektuell-elitär verschrien. Was  entgegnen Sie dem?

Das Travejazz-Festival: Bei uns muss man kein geübtes Jazz-Ohr haben, um das Programm genießen zu können. Trotzdem kommt auch der Kenner auf seine Kosten.

Warum haben Sie sich der Idee des Travejazz Festivals  verschrieben?

Als Student bin ich regelmäßig zu „Jazz im Schuppen“ gegangen. Die Reihe ist leider eingestellt worden. Es war mir ein wichtiges Anliegen, als Mitorganisator von Travejazz diese Lücke wieder zu füllen.

Worin genau besteht beim  Festival Ihre Aufgabe?

Ich bin in der Programmplanung aktiv und organisiere den Kartenverkauf. Seit 2016 darf ich zudem einen Großteil der Konzerte anmoderieren. Wenn ich zu den Künstlern eine persönliche Beziehung habe, macht mir das besonders viel Spaß!

Sind die Lübecker ein  dankbares Publikum?

Die Lübecker machen es für uns Organisatoren spannend. Es kann vorkommen, dass die Vorverkaufszahlen bis kurz vorher noch wenig ermutigend sind, abends vor dem Schuppen stehen die Leute dann aber Schlange, und die Konzerte sind in der Regel ausverkauft.

Dominik Steinhagen (42), Inhaber und Geschäftsführer Iventcon

LN-Bild

Dominik Steinhagen (42), Inhaber und Geschäftsführer Iventcon.

Quelle:

Wie und wann sind Sie erstmals mit Jazz in Berührung gekommen?

Ich bin mit 15 Jahren mal aus dem „Dr. Jazz“ im Bunker geworfen worden. Ich war wohl zu jung.

Welche Musik hat Sie in Ihrer Jugend geprägt?

Von den Beatles über Punk bis zum Funk und Soul.

Spielen Sie selbst ein Instrument oder singen Sie (außerhalb der  Badewanne)?

Ein bisschen Gitarre und Klavier, aber ich stehe lieber am Tonmischpult.

Haben Sie einen persönlichen Lieblings-Jazztitel und wenn ja, welcher ist das?

Nicht wirklich , aber über die Jahre vielleicht „Take Five“ von Dave Brubeck: Die ungerade Taktart ist wohl hängen geblieben.

Jazz ist ja in einigen Kreisen als intellektuell-elitär verschrien. Was  entgegnen Sie dem?

Es gibt schon sehr verkopften Jazz. Aber dies trifft bei weitem nicht auf die Masse zu. Der Jazz verschwimmt auch bei unserem Festival mit Elementen von Soul und Funk und macht eher den Kopf frei.

Warum haben Sie sich der Idee des Travejazz Festivals  verschrieben?

Die Freude an Live-Musik, verknüpft mit ehrenamtlichem Engagement und das Schaffen einer Kulturmarke für meine Heimatstadt.

Worin genau besteht beim Festival Ihre Aufgabe?

Aus der Berufung heraus natürlich die Eventorganisation und der technische Bereich, aber wir sind ein Team, da ist sich niemand für etwas zu schade.

Sind die Lübecker ein dankbares Publikum?

Das Publikum ist für mich der Motor. Die Rückmeldung vor, während und nach dem Festival ist die Motivation.

Michael Weiß (50), Unternehmer, Firma Netcon, Präses Kaufmannschaft

LN-Bild

Michael Weiß (50), Unternehmer, Firma Netcon, Präses Kaufmannschaft.

Quelle:

Wie und wann sind Sie erstmals mit Jazz in Berührung gekommen?

Mit meinen Eltern auf dem ehemaligen „Riverboat“ am Holstentor, immer Sonntag morgens, muss so Anfang der 70er gewesen sein . . .

Welche Musik hat Sie in Ihrer Jugend geprägt?

Alles, was gut tat und sich gut anhörte . . . Jazz, Klassik, Pop. 

Spielen Sie selbst ein Instrument oder singen Sie (außerhalb der  Badewanne)?

Tenorsaxophon, singen auch, aber nur unter der Dusche und alleine.

Haben Sie einen persönlichen Lieblings-Jazztitel und wenn ja,  welcher ist das?

Gleich zwei: „Black Orpheus“, „My one and only love“.

Jazz ist ja in einigen Kreisen als intellektuell-elitär verschrien. Was  entgegnen Sie dem?

Jazz ist nur zu kreativ für einige und nicht einzufangen. Dabei sind es die Wurzeln für alles, was es gibt im Pop.

Warum haben Sie sich der Idee des Travejazz Festivals  verschrieben?

Naja, es war irgendwie meine Idee – warum an die Elbe fahren, wenn die Trave ist so nah! Lübeck brauchte eine neue Musik-Kulturmarke, die dieses Genre bespielt.

Worin genau besteht beim  Festival Ihre Aufgabe?

Ich bin im Vorstand von Travejazz für die Finanzen zuständig. Beim Festival kümmere ich mich um alles zum Thema Geld.

Sind die Lübecker ein  dankbares Publikum?

Ja, total. Die sind sogar sehr dankbar, haben wir doch mit Travejazz auch eine Marke geschaffen und geben dem Jazz, Funk & Soul einen festen Platz. Das gab es vorher so nicht.

Felix Griese (36), Posaunist, Berufsmusiker

LN-Bild

Felix Griese (36), Posaunist, Berufsmusiker.

Quelle: Fotos: Felix König

Wie und wann sind Sie erstmals mit Jazz in Berührung gekommen?

Als Schüler in den Jazzbands der Musik- und Kunstschule und dann im LandesjugendJazzOrchester.

Welche Musik hat Sie in Ihrer  Jugend geprägt?

Soul und Funk der 70er, 80er und AcidJazz der 90er, Bigband-Jazz, aber ebenso Klassik und Blechbläsermusik.

Spielen Sie selbst ein Instrument oder singen Sie (außerhalb der  Badewanne)?

Ja, eigentlich jeden Tag: Ich bin klassisch studierter Posaunist und arbeite als Musiker.

Haben Sie einen persönlichen Lieblings-Jazztitel und wenn ja,  welcher ist das?

Ich entdecke immer wieder neue Lieblinge, aber die Live-Version von „My Funny Valentine“ mit Esbjörn Svensson und Viktoria Tolstoy ist schon lange ein Favorit.

Jazz ist ja in einigen Kreisen als intellektuell-elitär verschrien. Was  entgegnen Sie dem?

Gute Musik lässt sich meist auf mehreren Ebenen genießen, nicht nur intellektuell, auch emotional. Wir beim Travejazz versuchen Jazz- und Soulmusik anzubieten, die man einfach mit Herz und Seele genießen kann.

Warum haben Sie sich der Idee des Travejazz Festivals  verschrieben?

Weil Lübeck als Kulturstadt mehr Jazz vertragen kann. Weil hier eine Hand voll toller Idealisten ein kleines, handgemachtes Festival mit Flair organisiert, das sich hören lassen kann. 

Worin genau besteht beim  Festival Ihre Aufgabe?

Ich mache neben Konzertplanung, Künstlerbooking und -betreuung, Instrumentenbeschaffung sowie Kommunikation an der Schnittstelle zwischen Künstlern und Technik; auch schon mal die Redaktion für unsere Flyer.

Sind die Lübecker ein  dankbares Publikum?

Vor allem ist unser Festival-Publikum sehr offen und neugierig auf Entdeckungen. Auch extreme Kontraste funktionieren dann, zum Beispiel ein Duo mit Kontrabass und Gesang (Arild Anderson und Jay Clayton) vor den souligen Klängen von Jeff Cascaro. Solche Programme sind spannend.

Voriger Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".