Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Die MuK dreht auf: Alles klar für Grönemeyer
Lokales Lübeck Die MuK dreht auf: Alles klar für Grönemeyer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 30.10.2012
Heute rockt Herbert Grönemeyer die MuK - die Karten waren innerhalb einer Stunde ausverkauft.
Lübeck

Die 16 mal neun Meter große Bühne steht, die Schweinwerfer sind montiert, die Boxen aufgestellt – im Foyer der Musik- und Kongresshalle ist alles bereit für „das Highlight des Jahres“, wie es MuK-Sprecherin Gesa Lüdeke nennt. Heute Abend startet Herbert Grönemeyer in Lübeck seine Clubtour 2012. „Die Idee dazu ist beim Proben entstanden“, sagt Produktionsleiter Tobias Kühnel aus Köln. Viele Fans würden zudem immer wieder auf der Homepage schreiben, dass sie gerne die alten Songs hören möchten. Anstatt in den großen Arenen und Stadien des Landes gastiert Grönemeyer bei seiner Jubiläumstour „Blick zurück – 30 Jahre: Halbzeit” bis zum 18. November nun mit eben diesen Songs in kleineren Hallen – sehr zum Glück der MuK.

„Ein Auftritt von Herbert Grönemeyer in Lübeck ist eigentlich illusorisch in Lübeck“, erläutert Lüdeke, deren Chefin Ilona Jarabek sich das schon seit langem gewünscht hat. „Die Clubtour war eine einmalige Chance.“ Innerhalb von einer Stunde waren die Tickets für das Konzert in der MuK weg. Den Geschwindigkeitsrekord für diese Tour hält das Konzerthaus in Wien: 20 Minuten nach dem Verkaufsstart war auch das letzte Ticket vergriffen. Zum Schutz vor Schwarzmarkthandel sind die Karten personalisiert, die Fans dürfen deshalb heute Abend auf keinen Fall ihren Personalausweis vergessen. Der Einlass beginnt wegen der Kontrollen bereits um 18 Uhr. „Es ist ratsam, früh zu kommen“, sagt Sprecherin Lüdeke.

Zeitig begann auch der Aufbau. Bereits am Sonntagmorgen um 7.30 Uhr rückte der erste Tour-Truck an. Schließlich müssen allein 40 Lautsprecher und 60 Scheinwerfer im Foyer aufgestellt und aufgehängt werden. 30 Stunden brauchen die Arbeiter insgesamt, bis die große Bühne für Herbie bereitet ist. Hektik herrschte in dem Foyer gestern Mittag jedoch nicht. Für die Musik- und Kongresshalle ist ein Konzert dieser Größenordnung nicht alltäglich, für Grönemeyer dagegen „eigentlich Pillepalle“. „Sonst haben wir 20 Trucks, jetzt sind es zwei“, erläutert Kühnel, der schon seit 19 Jahren mit dem Sänger zusammenarbeitet. Eine Materialschlacht mit riesigen Videoleinwänden und Pyrotechnik wird es bei dieser Jubiläumstour bewusst nicht geben. Früher hatten sie so etwas schließlich ebenfalls nicht. Die sechsköpfige Band und ihre Instrumente sind allerdings auch bei einer Clubtour unverzichtbar. Der Truck mit der sogenannten Backline sollte gestern Abend aus London ankommen. In der englischen Hauptstadt hat Grönemeyer am Sonntag ein Konzert gespielt. Die Hauptperson sollte ebenfalls am Abend an der Küste eintreffen. Ob und wo er in Lübeck wohnt, ist geheim. Vor dem ersten Konzert der Jubiläumstour steht heute Vormittag ein ausführlicher Soundcheck an – schließlich will Herbie die MuK mit seinen Songs zum Beben bringen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!