Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Die Zeichen der Zeit erkennen
Lokales Lübeck Die Zeichen der Zeit erkennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 12.01.2018
Doris Schmittinger und Christiane Wiebe (v. l.) stellen das neue VHS-Programm vor. Quelle: Foto: Fbo
Innenstadt

„Ich bin sehr stolz auf dieses Programm, das wieder in solch einer Vielfältigkeit und Tiefe gestaltet ist“, sagt VHS-Leiterin Christiane Wiebe. Im letzten Jahr hat die VHS neben der Erarbeitung neuer Kurse ihr Qualitätsmanagement systematisiert und auf eine neue Grundlage gestellt. Das Programm erfülle seit Dezember letzten Jahres die Anforderungen der AZAV, so Wiebe. Diese Zulassungsverordnung steht für ein Qualitätsmanagement-System, das speziell für Bildungsangebote im arbeitsmarktpolitischen Bereich konzipiert wurde und Orientierungs- und Integrationsangebote bietet. „Das AZAV-Zertifikat ist von immenser Bedeutung für uns, damit wir vom BAMF oder der Bundesagentur für Arbeit geförderte Integrationsmaßnahmen durchführen können“, so Wiebe.

Insgesamt versuche die VHS mit ihrem Programm die Zeichen der Zeit zu sehen und mit der Zeit zu gehen. So werden beispielsweise Online-Seminare, sogenannte Webinare, die zu einem festen Termin geplant und vor dem heimischen PC absolviert werden, angeboten. „Genauso wie wir berufliche Themen anbieten, möchten wir die gesamten Interessen der Bürger abdecken“, sagt die VHS-Leiterin. Wie jedes Jahr gehören dazu verschiedene Themen der Personal- und Finanzwirtschaft, der Bereich der Kommunikation und IT, Gesundheitsbildung, Sport und kulturelle Angebote. Wichtig sei auch die Wohnortnähe : „Wir wollen die Wege kurz halten, weshalb wir versuchen, viele Angebote in den einzelnen Stadtteilen anzubieten.“

Das Frühjahrssemester beginnt am Montag, 26. Februar, und endet am Sonntag, 9. September 2018. Neben der persönlichen Anmeldung können sich Bewerber ihren Platz im VHS-Kurs online sichern unter:

www.vhs-luebeck.de. Dort sind auch weitere Informationen und das Programm einsehbar.

fbo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Travewiese mit Gosch – oder ohne? Diese Frage wird heiß diskutiert. Klare Position von der GAL. Die Wiese an der Travepromenade bleibt wie sie ist.

12.01.2018

Nach über acht Wochen war die Straßensperrung „Am Fahrenberg“ in Travemünde auf einmal verschwunden, und nicht nur die Anlieger freuten sich über die wiedergekehrte „Freie Fahrt“ im Dezember.

12.01.2018

Commerzbank-Niederlassungsleiter Joerg Meinz (Hamburg-Nord) und Ralf Freitag (Lübeck) zeigen sich für 2018 optimistisch. Die Konjunktur werde jedoch irgendwann ihre Richtung verändern. Für Schleswig-Holstein werde es eine „nennenswerte Investitionsdynamik“ geben.

12.01.2018