Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Dieser Ball war eine riesige Party
Lokales Lübeck Dieser Ball war eine riesige Party
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 13.03.2016
Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Anzeige
Innenstadt

Herzlich Willkommen zum ersten Presseball Schleswig Holstein! Ein neuer Name, der noch mehr Schwung und Partycharakter verspricht. Denn Hauptsache, es bleibt ein Ball. Nicht der Runde, der ins Eckige muss – das hat Präses Wolfgang Schierenbeck in seiner Eröffnungsrede ja schön erläutert – sondern ein richtiger Ball. Zum Tanzen. Feiern. Plaudern. Und Genießen.

Unsere Bildergalerie zum 62. Presseball wird fortlaufend aktualisiert.

Wobei ... und das sagte Wolfgang Schierenbeck ja auch, ein (Tanz-)Ball und ein (Fuß-)Ball viel gemeinsam haben, wenn man mal kurz drüber nachdenkt. Für beide gilt: Sie sollten unbedingt rund sein. Für beide gilt: Man muss sie nur leicht anstoßen – dann kommt mächtig was ins Rollen. Und außerdem: Wenn man die Sache richtig anpackt, dann kann man mit einem Ball – und vor allem auf einem Ball – jede Menge Spaß haben.

Doch bevor es losging gab es noch einen Empfang für ganz besondere Gäste - hier der Bericht.

LN-Geschäftsführerin Stefanie Hauer hieß die Gäste herzlich willkommen.

Eine Ballnacht der Extraklasse im Radisson Blu Senator Hotel. Im Foyer in der Hotelhalle stehen erstmals keine Stühle, damit ist die Tanzfläche vor der Bühne von „Max and Friends“ noch größer zum Abfeiern. Im Saal Lübeck unterhält die Berliner Band „Music and Voice“. In den Setpausen gibt „DJ Pascal“ vom NDR den Ton an. Tanzpausen? Müssen dieses Mal wirklich nicht sein!

Hier unser Bericht über Tanzmuffel und Tanzgötter

Denken Sie bitte zwischendurch auch ans Trinken, damit Ihre Kondition nicht nachlässt. Dazu haben Sie hier im Haus vielfältige Möglichkeiten. Die verschiedenen Kochstationen haben Sie inzwischen durchprobiert, lassen Sie sich auch den Mitternachtssnack schmecken. Kleiner Tipp: Kartoffelliebhaber dürfen sich freuen. Wenn Sie eine kurze Verschnaufpause brauchen, genießen Sie den Gang durch die tollen Räumlichkeiten, den Blick auf unsere traumhafte Altstadt und die Möglichkeit, an diesem Abend völlig ausgelassen zu feiern, ins Gespräch mit Freunden zu kommen und neue Bekanntschaften zu schließen.

Zu späterer Stunde werden die Jungs des Lüneburger DJ-Teams M.S.H. – Lukas Benz , Henri Fasterling und Lukas Lempke – mit elektronischer Musik, aber auch Oldies und Charts im Foyer einheizen. Die stets beliebte „Wunderbar“ wird ganz sicher erneut zum Rockpalast von DJ Michael Wittig. Claudia Winter, Geschäftsführerin des Vereins Lübecker Presse, freut sich schon auf ein Wiedersehen mit den Stammgästen ...

Erstmals dabei ist auch Roland Henning, der sein Zaubertheater mit ins Radisson Blu Senator Hotel bringt und auf der Galerie eine „Magic Box“ aufgebaut hat, um Sie zu bezaubern. Akkordeonspieler Peter Loose, ein alter Hase im Presseball-Geschäft, lädt in der „Kogge“ zu zünftig-maritimen Klängen ein und die Hamburger Sängerin Christina Blaha zu Jazz und Swing in die LN-Lounge im Saal „Hamburg“, während Filmpalast-Leiter Stefan Schwabe auch in diesem Jahr eine besondere Musicalreise unternimmt.

Wie sagte Trainer Schierenbeck vom FC Presseball so schön? Im Abseits steht heute Abend niemand. Eine Viererkette bildet sich höchstens an der Bar. Die Musik kommt heute nicht über die Flügel, sondern aus dem Flügel, Auswechslungen sind nicht gestattet, und angestoßen wird hoffentlich bis in die frühen Morgenstunden. Zwar könnte es sein, dass Sie sich morgen nach dem Aufstehen etwas gefoult fühlen, aber deshalb werden Sie nicht für längere Zeit ausfallen.
Also ab auf die Tanzfläche. Noch ist lange nicht Abpfiff!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige