Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Dinges-Dierig für Schmidtke
Lokales Lübeck Dinges-Dierig für Schmidtke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 01.12.2016
Anzeige
Lübeck

Heute Abend entscheidet die Basis der CDU, wer im Wahlkreis Lübeck-Nordlauenburg für die Bundestagswahl 2017 antritt. Der langjährige Kommunalpolitiker Dr. Burkhart Eymer hat seine Kandidatur angemeldet. Auch Prof. Claudia Schmidtke, erst seit zwei Jahren in der Partei, will für die CDU nach Berlin. Die amtierende Bundestagsabgeordnete Alexandra Dinges-Dierig spricht sich für die Seiteneinsteigerin aus.

Schmidtke bringe als Herzchirurgin viel Fachwissen mit und könne den von ihr selbst begonnenen Weg zur Stärkung des Lübecker Hochschul-, Forschungs- und Gesundheitsstandorts fortsetzen, argumentiert Dinges-Dierig. Zugleich mahnt die Abgeordnete, die nicht wieder antritt, ihre Partei: „Die Lübecker CDU sollte den Eindruck vermeiden, Bundestagsmandate in dynastischer Reihenfolge zu vergeben.“

Gemeint ist, dass bereits die Eltern von Burkhart Eymer für die CDU im Bundestag saßen. Auch auf anderen Ebenen bestünden ausreichend Möglichkeiten, für Mandate zu kandidieren. Die Partei könne beweisen, „dass sie es ernst meint mit der Offenheit gegenüber politischen Neueinsteigern“. Die Nominierung von Schmidtke „verschafft uns einen entscheidenden Vorteil gegenüber den politischen Mitbewerbern“.

Die so Geadelte freut sich über die Aussagen: „Durch meine langjährige Tätigkeit im Hochschulbereich und in der Medizin bringe ich das Wissen und ein sehr gutes Netzwerk mit, um die hervorragende Arbeit von Alexandra Dinges-Dierig für den Wissenschaftsstandort Lübeck fortführen zu können.“

Konkurrent Eymer erfährt nach eigenen Angaben eine breite Unterstützung für seine Bewerbung. „Jeder mag sich sein eigenes Urteil darüber bilden, dass Alexandra Dinges-Dierig nach Gutsherrenart ihren Nachfolger selbst auswählen möchte“, sagt der Bewerber. Die Entscheidung treffe die Basis. Da Dinges-Dierig nicht im Wahlkreis Lübeck-Nordlauenburg wohne, so Eymer, könne sie an der Abstimmung nicht teilnehmen. dor

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Chefs Culinar und Köcheverein haben Bedürftige in der Aegidienkirche bewirtet.

01.12.2016

Lübeck hat niedrigste Quote der kreisfreien Städte.

01.12.2016

348 Menschen waren in diesem Jahr zu Gast in der Angehörigenwohnung.

01.12.2016
Anzeige