Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Diskussion über die Kunst in Lübeck
Lokales Lübeck Diskussion über die Kunst in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 24.10.2017
Lokale Kunst unterstützen: Detlev Stolzenberg (2. v. l.) zu Gast bei den Künstlern Bernd Rose (v. l.), Heiko Jäckstein und Oliver Schrank. Quelle: Hassink
Anzeige
Lübeck

 „Kunst spielt keine Rolle in den hohen Köpfen von Lübeck“, sagte Rose. Beispielsweise bekämen vor allem Künstler, die nicht aus Lübeck kommen, Ausstellungsplätze. Räume der freien Künstlerszene wie das Burgkloster seien geschlossen worden.

Zur Galerie
Lernen Sie die Bürgermeisterkandidaten kennen! Klicken Sie sich durch die Bildergalerie - über die Bildunterschriften kommen Sie zu ausführlichen Porträts der einzelnen Kandidaten. Außerdem haben wir jeden Bewerber einem Fakten- und einem Charaktercheck unterzogen...

„Ich bin hier, um mir anzuhören, wo Unterstützung nötig ist“, sagte Stolzenberg. Wie die lokalen Künstler sieht auch er, dass vor allem die großen „Kultur-Flagschiffe“ der Hansestadt wie Theater, Hansemuseum und Buddenbrookhaus unterstützt und geschätzt werden. „Ein Umdenken ist dringend nötig. Die freie Kunst fällt völlig hinten über,“ erklärt der Bürgermeisterkandidat. Unter anderem möchte er die Künstler praktisch und finanziell unterstützen, indem er den Haushaltsansatz für freie Künstler erhöhe. „Eine Bewerbung zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025 erachte ich als wenig aussichtsreich.“ Stattdessen müsse viel mehr in konkrete Kulturprojekte investiert werden.

Stolzenberg sprach sich außerdem für die Öffnung der Völkerkundesammlung aus, die aus Kostengründen geschlossen wurde. Weiter sei die Denkmalschutzbehörde in Lübeck nicht optimal aufgestellt, da Personal und Etat gekürzt wurden. „Das ist das falsche Signal für unsere Kulturstadt und eine Schwächung der Leistungsfähigkeit der Lübecker Denkmalpflege.“

sha

Hier können Sie sehen, wie sich die Bürgermeisterkandidaten bei der LN-Leserkonferenz vorstellen:

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich sollte für Rad- und Autofahrer am Lindenteller alles besser werden. Doch bei der Baumaßnahme in den Sommerferien soll ein Planungsfehler passiert sein. Die Fahrspuren der Fackenburger Allee sollen zu schmal sein. Die Stadt bestreitet das. Verbreitert wird die Straße dennoch.

24.10.2017

Bekannt ist er aus dem TV-Werbespot der Volksbanken und Raiffeisenbanken: „Aal-Martin“ tourt mit seinem Fischwagen und jeder Menge Fischbrötchen durch Schleswig-Holstein. Am Montag verwandelte er den Lübecker Klingenberg zum Hamburger Fischmarkt.

23.10.2017

Der Strand ist menschenleer, die Möwen kreischen und sachte schwappen Wellen auf den Priwallstrand. „Das war ein richtig schöner Moment“, erinnert sich Renate Steffens.

23.10.2017
Anzeige