Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Dramatische Rettung: Mann ertrinkt fast im Krähenteich
Lokales Lübeck Dramatische Rettung: Mann ertrinkt fast im Krähenteich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 07.05.2016
Ein Mann wäre fast im Krähenteich ertrunken. Er konnte wiederbelebt werden. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Innenstadt

Schwerer Badeunfall am Krähenteich: Freitagnachmittag wäre beinahe ein Mann im Krähenteich ertrunken. „Passanten hatten eine versinkende Person im Wasser beobachtet und um 17.27 Uhr Feuerwehr und Notarzt alarmiert“, sagte Nils Lüdemann, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Lübeck.

Zur Galerie
Die Einsatzkräfte retteten den Mann aus dem Krähenteich und reanimierten ihn erfolgreich.

20 Minuten nach Absetzen des Notrufs konnte der reglose Körper durch Taucher der Berufsfeuerwehr Lübeck in drei Metern Wassertiefe drei Meter vom Ufer entfernt gefunden und in der Nähe des Altstadtbades Krähenteich ans Ufer gebracht werden. Nach erfolgreicher Reanimation wurde der Mann in die Uniklinik eingeliefert. Sein Zustand war bei Redaktionsschluss noch kritisch.

Die Umstände, unter denen er ins und unter Wasser geriet, sind bisher noch unklar. Dass Strömungen verantwortlich für die lebensbedrohliche Situation sein können, schließt Lüdemann aus. „Strömungen sind im Krähenteich nicht festgestellt worden, außerdem ist der Mann nicht abgetrieben.“ Augenzeugen berichteten, dass es sich um einen etwa 28-jährigen Eritreer handeln soll. „Wir haben hier gesessen und etwas getrunken“, sagt Mohammed Nur (28), ebenfalls aus Eritrea und ein Bekannter des Mannes. Anscheinend wollte der 28-Jährige den Krähenteich mit zwei weiteren Besuchern durchschwimmen.

er

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige