Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Drogenfund in Travemünde
Lokales Lübeck Drogenfund in Travemünde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:26 26.07.2016

Ein 40-jähriger Travemünder hatte einen Schlag auf den Hinterkopf bekommen, nachdem er mit einem anderen Mann erst gemeinsam in Travemünde gefeiert und dann in den Keller des Hauses gegangen war.

„Dort legte der spätere Tatverdächtige Drogen auf den Tisch“, erklärt Polizeisprecher Stefan Muhtz. In einem sich anschließenden Streit wurde der 40-Jährige verletzt. „Stark blutend verließ er den Kellerraum und wurde auf der Straße von besorgten Passanten angesprochen“, so Muhtz. Der Verletzte berichtete den Beamten von den Drogen. „Er gab an, dass der Täter im Besitz einer erheblichen Menge an Betäubungsmitteln sei“, sagt Muhtz. Diensthund „Onyx“ sei daraufhin alarmiert worden. Dieser erschnüffelte die Drogen und das Geld.

Gegen die Durchsuchung seiner Wohnung wehrte sich der Tatverdächtige. „Er wollte die Beamten nicht in seine Wohnung lassen, versperrte den Weg“, so Muhtz. Nun muss sich der Mann nicht nur wegen gefährlicher Körperverletzung und Betäubungsmittelverstoß, sondern auch wegen des Widerstandes verantworten.

 top

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige