Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Durchlauferhitzer explodiert
Lokales Lübeck Durchlauferhitzer explodiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 01.12.2016
Der Montagearbeiter verbrühte sich in der Damaschkestraße und musste in eine Klinik gebracht werden. FOTO: HOLGER KRÖGER
Anzeige
St. Jürgen

Ein Mann hat Mittwochfrüh in der Damaschkestraße Verbrennungen davongetragen, als ein Boiler explodierte. Gegen 8.30 Uhr wurden die Rettungskräfte nach St. Jürgen in ein Wohnhaus gerufen. Hier sollte ein Durchlauferhitzer explodiert sein. Ein Rettungswagen und ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Lübeck fuhren zu dem Unfallort. Auch ein Notarzt eilte in die Straße mit den Reihenhäusern.

Vor Ort stellten die Rettungskräfte fest, dass ein Mann verletzt war. „Die Person wurde verbrüht“, heißt es aus der Leitstelle der Feuerwehr.

Der Verletzte war kein Bewohner des Hauses, sondern ein Montagearbeiter. Offenbar hatte der Mann an dem Erhitzer gearbeitet. Aufgrund der Verbrühung musste der Mann in ein Lübecker Krankenhaus gebracht werden. Wie es zu dem Unfall kam, ist bisher unklar. top

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Vortrag des Architekturforums ging es um die verkehrsberuhigte City. Ein Experte zog Vergleiche mit Städten wie Salzburg, Stralsund, Regensburg oder Speyer und kam zu dem Ergebnis, dass in Lübecks Altstadt „möglicherweise zu viele Gelenkbusse eingesetzt werden“.

01.12.2016

Mein „Modernes Kochbuch für die bürgerliche Küche“ von 1927 enthält 20 Seiten Anzeigen.

01.12.2016

Chefs Culinar und Köcheverein haben Bedürftige in der Aegidienkirche bewirtet.

01.12.2016
Anzeige