Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck E-Punkt setzt auf gute Nachbarschaft
Lokales Lübeck E-Punkt setzt auf gute Nachbarschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 14.06.2014
Werben für mehr Miteinander: Olivia Kempke (hinten v. l.), Peter Delius und Matthias Rasch, Thomas Klempau (vorn v. l.), Sigrid Dettlof und Kerstin Weber-Spethmann. Quelle: Maike Wegner
Anzeige
Lübeck

Ob Straßenfeste, gemeinsame Grillabende oder ein kurzer Plausch zwischendurch: Eine gute Nachbarschaft ist viel wert. „Doch für die muss man etwas tun“, sagt Dr. Peter Delius vom Lübecker Bürgerkraftwerk E-Punkt, „in erster Linie miteinander reden.“ Mit der Veranstaltungsreihe „Nachbarschaft in Zeiten der Globalisierung“ will der Verein das Gefühl für ein gutes Zusammenleben stärken.

Bereits am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr macht Delius selbst in der Aegidienkirche den Anfang. In seinem Vortrag geht es um das Thema Nachbarschaftsprojekte und die Frage, warum sie oft boomen und andersrum oft scheitern. Der Eintritt kostet drei Euro. „Im Sommer ist es einfacher mit der Nachbarschaft. Man ist mehr draußen und alle sind kommunikativer“, findet Kirchenratsvorsitzende Kerstin Weber-Spethmann. Die Kirchengemeinde St. Aegidien ist einer der vielen Kooperationspartner der Veranstaltungen. Auch das Lübeck Management ist mit von der Partie. „Weil es für uns wichtig ist, dass in der Innenstadt Wirtschaft und Wohnen harmonieren“, sagt Geschäftsführerin Olivia Kempke. Und auch Matthias Rasch, Geschäftsführer der Grundstücksgesellschaft „Trave“, weiß um die Bedeutung guter Nachbarschaft. „Wenn die Menschen sich wohl fühlen, ist das ein Mehrwert, der sich für uns sofort bemerkbar macht“, sagt er. Doch eben dieses gute Gefühl komme nicht von allein. „Soziales Engagement wird hauptsächlich in der Nachbarschaft gelebt“, weiß Delius, „das ging früher von alleine, heute müssen wir viel dafür tun.“ Und genau das wünscht er sich von den Lübeckern.

Die weiteren Veranstaltungen finden in den kommenden Monaten statt. Am 27. August referiert Sozialsenator Sven Schindler (SPD) zu dem Thema „Nachbarschaft in der Zuwanderungsgesellschaft“. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Hanseschule. Am 8. Oktober wirft Michael Wilkens in der Paul-Klee-Grundschule die Frage auf, ob Nachbarschaft planbar ist. Die Reportage „Hudekamp — ein Heimatfilm“ wird am 12.

November um 19.30 Uhr in der Volkshochschule am Falkenplatz gezeigt. Bei allen drei Veranstaltungen beträgt der Eintritt jeweils drei Euro. Im kommenden Jahr gibt es dann am 14. Januar eine Improvisationshow im Theater Combinale zu sehen. Die Show beginnt um 19.30 Uhr und kostet 15 Euro Eintritt, ermäßigt zehn Euro. Am 25. Februar wird um 19.30 Uhr zum Abschluss im Rathaus der Lübecker Nachbarschaftspreis vergeben.

mwe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lübeck St. Lorenz Nord - Bewegung im Kinderhaus

Der Erweiterungsbau wurde jetzt eröffnet.

13.06.2014

Dank der schnellen Reaktion zweier Polizisten ist ein 40-Jähriger noch am Leben. Der Mann lag am Donnerstag gegen 15.15 Uhr verletzt in der Altstadtstraße An der Mauer, Ecke Krähenstraße.

13.06.2014

Das LN-Interview: Rolf Bennung, Leiter der Geschwister-Prenski-Schule, zum 25-jährigen Bestehen der ersten Lübecker Gesamtschule über Inklusion, Toiletten und Systemfragen.

13.06.2014
Anzeige