Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein Drei-Gänge-Menü, das Mut macht
Lokales Lübeck Ein Drei-Gänge-Menü, das Mut macht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:14 29.06.2017
Marita Voß (l.) und Sandra Gottstein bereiten das Essen für die Eltern zu. Quelle: Foto: Jacob

Sie waren selbst einmal betroffene Eltern und zu Gast im Zuhause auf Zeit, dem Ronald McDonald Haus. Gestern haben sie sich bei der McDonald Kinderhilfestiftung bedankt und aktuell betroffene Eltern bekocht. Eingedeckt wurde für 24 Personen. „Unser Haus ist derzeit voll belegt“, sagt Kathrin Kahlcke-Beall, seit elf Jahren Leiterin der Einrichtung. Immer donnerstags werden die Bewohner der zwölf Apartments kulinarisch verwöhnt. Dann wird geklönt, sich ausgetauscht und zusammen gegessen.

„Und dann wird meistens mehr gelacht als geweint“, weiß Kahlcke-Beall. „Wir haben das Haus in toller Erinnerung, sind damals gut aufgenommen worden“, sagt Sandra Gottstein. Seit 2013 zählt sie zu jener Gruppe, die sich regelmäßig zu den Kochabenden trifft. „Das ist ein echter Ehemaligentreff“, fügen Marita und Hartmut Voß hinzu. Auch die Eltern Janine und Stefan Müller sind gekommen. „Für die Eltern hier ist es wichtig, dass ihnen zugehört wird, ihnen Mut gemacht wird und dass wir mit ihnen ihre Sorgen teilen“, sagt Stefan Müller. Drei Stunden lang kochen Eltern für Eltern, putzen und schnippeln Gemüse, machen Salate und Dips an. Am Ende steht ein Drei-Gänge-Menü mit Brot, herzhaften Aufstrichen, Geflügel-Schaschlik, spanischem Kartoffelsalat und Brombeer-Dessert.

Aber es sind nicht nur ehemalige Bewohner, die für die Eltern im Ronald McDonald Haus am Herd stehen. Viele Firmen oder Serviceclubs machen mit. In einem großen Buch werden die Menüs, Rezepte, Danksagungen und Erinnerungen eingetragen. „Sie alle spenden ihre Zeit“, sagt Kahlcke-Beall. „Und sie haben ein ehrliches Interesse.“

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Passend zur aktuellen Welterbe-Kampagne „Plötzlich 30!“ können Interessierte derzeit in der Aktion „Mittags im Museum“ in verschiedenen Häusern 30 Minuten Geschichte erleben. Dabei führen die Museumsleiter persönlich jeweils um 12.30 Uhr durch die verschiedenen Ausstellungen.

29.06.2017

Eisenbahn-Bundesamt erstellt Aktionsplan – Zwei Lübecker Streckenabschnitte betroffen.

29.06.2017

Gemeindediakonie veranstaltet großes Sommerfest, um die Integration zu fördern – Viele Ehrenamtler vor Ort – Weitere Sprachpartner gesucht – Heute wird in St. Lorenz Nord gefeiert.

29.06.2017
Anzeige