Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein Grill für Flüchtlinge
Lokales Lübeck Ein Grill für Flüchtlinge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 09.07.2016
Grillen unterm Schirm: Wolfgang Tomek (v. l.), Dörte Eitel und Edith Bächt greifen zur Zange. Quelle: Jacob

Das bescheidene Wetter war kein Hinderungsgrund: Obwohl es zur Einweihung des neuen Grillplatzes regnete, ließen sich die Mitglieder des Kiwanis Clubs und die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Klipperstraße das gemeinsame Angrillen nicht vermiesen. Kurzerhand überdachten sie den Platz mit einem großen Schirm. 8000 Euro haben die Kiwanier für die neue Grillstelle gegeben. Das ist der Erlös des Benefiz-Weihnachtskonzertes.

50 Menschen leben in dem Haus, das der Grundstücksgesellschaft „Trave“ gehört und das von der Diakonie betrieben wird. „Ich freue mich, dass hier ein Ort der Begegnung geschaffen wurde“, sagte Diakonie-Pastorin Dörte Eitel, die gemeinsam mit Kiwanis-Präsident Wolfgang Tomek den Grill ausprobierte. Die Kiwanier stifteten nicht nur den Ess- und Kommunikationsplatz für etwa 30 Personen samt neuem Untergrund. Sie spendierten auch zwei Fußballtore auf dem neuen Bolzplatz.

„Wir wollten etwas machen, das die Integration fördert“, sagte Tomek. Dem Wetter zum Trotz füllten Frauen aus der Flüchtlingsunterkunft die Tische mit farbenfrohen Leckereien wie Couscous-, Reis- und Bulgurvariationen. „Das ist eine kulinarische Explosion“, befand eine sichtlich erfreute Leiterin der Diakonie-Einrichtung, Edith Bächt. Zusammen mit den Menschen aus Eritrea, Afghanistan, Syrien, dem Irak und Äthiopien hatte sie den Grillplatz für die kleine Feier hübsch gemacht. Dass der Ort gut genutzt wird, glaubt auch Ali Alnoamee aus dem Irak: „Das ist ein sehr schöner Platz. Und ich glaube, dass viele Leute, die in diesem Haus Asyl suchen, hier auch zusammenkommen werden.“

jac

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

IG Metall feiert auf Rasen am Holstentorplatz – Zeitvertreib für Große und Kleine.

09.07.2016

Selina Dölling machte sich am 2. April in Lübeck zu Fuß auf den Weg nach Rom – Heute erreicht sie nach einem Vierteljahr die Ewige Stadt – Dabei sammelte sie 3000 Euro für den Kampf gegen Mukoviszidose.

09.07.2016

Unternehmen legt Zahlen auf Hauptversammlung vor.

19.06.2017
Anzeige