Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Ein Jahr Solizentrum
Lokales Lübeck Ein Jahr Solizentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 08.09.2016
Walli-Unterstützer Robin Sandberg (r.) mit anderen Helfern auf dem Bahnsteig, auf dem damals die Flüchtlinge streikten. Quelle: Lutz Roeßler

Gestern genau vor einem Jahr kam die erste große Gruppe von Geflüchteten am Bahnhof an. Ein Sitzstreik der Transitflüchtlinge, die auf dem Weg nach Schweden in Lübeck aufgehalten worden waren, löste damals ein großes Medienecho aus. Mit dieser Gruppe, die letztlich über Dänemark nach Schweden weiterreisen konnte, begann auch die Geschichte des Solizentrums.

Mit einer Kundgebung und einem gemeinsamen Gang zur Walli feierten rund 100 Unterstützer und Geflüchtete gestern Nachmittag diesen Jahrestag. „Etwa 15000 Transitflüchtlingen wurde bei der Weiterreise nach Skandinavien geholfen“, sagte Christoph Kleine vom Flüchtlingsforum bei der Kundgebung vor dem Bahnhof. Teilweise bis zur Erschöpfung hatte man damals gearbeitet. Ulrike Westphal ist mit dabei gewesen: „Ich habe gekocht, gewaschen, einfach mit angepackt“, erinnerte sich die 64-Jährige. „Menschen in Not, egal welcher Nationalität, muss man beistehen, das ist meine Haltung“, sagte die Frührentnerin gestern bestimmt.

Mittlerweile ist es viel ruhiger geworden. „Wegen der veränderten Situation an den Grenzen kommen natürlich so gut wie keine Transitflüchtlinge mehr an“, erklärte Jana Schneider vom Solizentrum. Die sozio-kulturelle Einrichtung mit Sprachkursen und Beratung wolle man aber unbedingt behalten. Dazu wird man in Kürze mit der Stadt über eine Verlängerung des Mietvertrages verhandeln.

lj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zweitägiger Workshop in der Johannes-Prassek-Schule mit dem italienischen Bildhauer Emanuele Bertossi.

08.09.2016
Lübeck St. Jürgen/Harmsdorf - Wenn plötzlich alles anders wird

„Bunter Kreis“ feiert heute Zehnjähriges – Nachsorge für kranke Babys.

08.09.2016

Die erneute Veränderung der Bürgerschaft regt die politische Konkurrenz nicht auf.

08.09.2016
Anzeige